Neue Berufs- und Weiterbildungsordnung
Ärztetag: Reformen beschneiden Freiheit

Die Freiheit von Arzt und Patient wird nach Ansicht des Ärztetages durch die Gesundheitsreform beschnitten. „Wir sollen nur noch das Genehmigte absolvieren und haben keine Freiheit mehr, unser Wissen dem Patienten zu Gute kommen zu lassen“, sagte der Präsident der Bundesärztekammer, Jörg-Dietrich Hoppe, am Freitag zum Abschluss des 107. Deutschen Ärztetages in Bremen.

HB BREMEN.Auch den Patienten werde keine Wahlfreiheit mehr gelassen. „Alles soll reguliert und eingeschränkt werden.“ Programme müssten nicht nach Geld, sondern nach Qualität der Versorgung gestrickt werden. „Nur auf die Ärzte einzutrampeln bringt es nicht. Wir müssen schon mal tiefer nachdenken“, sagte Hoppe. Die Bundesregierung müsse ihre Gesetzgebung überprüfen.

Hoppe zog eine positive Bilanz des Ärztetages. „Wir haben klar gemacht, dass Ärzte und Patienten in einem Boot sitzen.“ Die 250 Delegierten des Ärztetages verabschiedeten unter anderem eine neue Berufs- und Weiterbildungsordnung. Danach dürfen Ärzte künftig über den Praxissitz hinaus an zwei weiteren Orten tätig sein. Ärzte dürfen sich zu Gemeinschaften und Praxisverbünden zusammenschließen. Auch eine Weiterbildungsordnung wurde beschlossen.

Zu den Forderungen des Ärztetages zählen unter anderem, sozial Schwachen den Zugang zur medizinischen Versorgung zu erhalten, in dem Zuzahlungen und Eigenbeteiligung teilweise entfallen. „Es darf nicht dazu kommen, dass Arme auf den Arztbesuch verzichten.“ Schwangere sollten von Zuzahlungen generell freigestellt werden.

Der 108. Deutsche Ärztetag ist vom 3. bis 6. Mai 2005 in Berlin geplant. Ein Jahr später wird Halle an der Saale in Sachsen-Anhalt Gastgeber sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%