Neue Regierung im Amt
Herr Kanzler übergibt an Frau Kanzlerin

Erst wurde sie vom Parlament gewählt, dann vom Bundespräsidenten ernannt, schließlich vom Bundestagspräsidenten vereidigt. Seit dem frühen Dienstagabend hat Angela Merkel auch die Macht im Kanzleramt inne: Gerhard Schröder übergab ihr die Regierungszentrale.

HB BERLIN. In einer kleinen Zeremonie vor zahlreichen Mitarbeitern des Kanzleramts wünschte Schröder Merkel erneut Glück und Erfolg bei Ihrer Arbeit für das Land. Zugleich versicherte er ihr, dass sie sich auf die Loyalität aller Mitarbeiter des Hauses, unabhängig von deren privaten politischen Neigungen, verlassen könne.

Merkel dankte Schröder, den sie mit "Herr Bundeskanzler" ansprach, "für das, was sie für unser Land geleistet haben", vor allem die Reformen der „Agenda 2010“. Sie freue sich angesichts der großen Aufgaben der neuen Regierung auf die Zusammenarbeit mit dem Kanzleramt. "Wir werden viel zu tun haben."

Schröder, Merkel, Kanzleramtsminister Thomas de Maizière und dessen Vorgänger, der neue Außenminister Frank Walter Steinmeier, wurden von den Mitarbeitern mit anhaltendem Beifall bedacht. Schröder gab den Blumenstrauß, den er zum Abschied erhielt, an Merkel weiter. Beide waren sichtbar um eine harmonische Amtsübergabe bemüht. Schröder sprach Merkel in seiner Rede fünf Mal mit "Frau Bundeskanzlerin" an.

Merkel spielte bei ihrem Dank auf die Musik beim großen Zapfenstreich für Schröder am vergangenen Samstag an und sagte: „Vielleicht hat nichts besser als das Lied 'I did it my way' ausgedrückt“, was Schröders Regierungsarbeit ausgemacht habe. Schröder verließ anschließend das Kanzleramt, in dem er nach dem Umzug der Regierung von Bonn nach Berlin gut sechs Jahre gearbeitet hatte.

Merkel war am Vormittag im Bundestag zur Kanzlerin gewählt, von Bundespräsident Horst Köhler ernannt und anschließend vereidigt worden. Im Anschluss wurden auch die Minister der großen Koalition ernannt und vereidigt. Für Dienstagabend war eine erste Kabinettssitzung der neuen Regierung geplant. Die bis zur Ernennung Merkels amtierende Regierung wurde damit zehn Wochen nach der Bundestagswahl abgelöst. Schröder hat seinen Rückzug aus der Politik angekündigt. Er will am Mittwoch sein Bundestagsmandat niederlegen und wieder als Anwalt arbeiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%