Neue Studie
Jobcenter vergeben Einstiegsgeld für Gründer zurückhaltender

2007 vergab das Jobcenter noch in 32.000 Fällen Einstiegsgeld für Hartz-IV-Empfänger, die sich selbstständig machen wollten. Mittlerweile hat sich die Freizügigkeit allerdings erledigt. Di Anforderungen steigen.
  • 0

NürnbergDie Jobcenter vergeben das Einstiegsgeld für Hartz-IV-Empfänger, die sich selbstständig machen wollen, zurückhaltender als früher. Nach einem Höhepunkt bei neuen Förderfällen in den Jahren 2006 und 2007 mit jeweils mehr als 32.000 ging die Zahl um drei Viertel zurück und belief sich 2012 auf 8000, wie aus einer am Montag veröffentlichten Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg hervorgeht. Die Mehrheit der Geförderten sind Männer, fast die Hälfte kommt aus Ostdeutschland.

Hartz-IV-Empfänger können mit dem Einstiegsgeld bis zu zwei Jahre lang gefördert werden, wenn sie sich selbstständig machen. Die Förderung, 2005 eingeführt, ist eine Kann-Leistung, auf die kein Rechtsanspruch besteht, wie das IAB betonte. Voraussetzung sei eine positive Prognose über die künftig erzielten Gewinne aus der Selbstständigkeit.

Die Anforderungen an potenzielle Gründer seien mittlerweile restriktiver formuliert als unmittelbar nach der Einführung, heißt es in der Studie. Wenn eine "fachkundige Stelle" wie die Industrie- und Handelskammer, die Handwerkskammer oder eine Gründungsberatung eine Tragfähigkeitsbescheinigung vorlege, dann werde die Förderung meist genehmigt.

2012 wurden laut IAB vier von tausend arbeitslosen Hartz-IV-Empfängern mit dem Einstiegsgeld gefördert. Männer - sie machen 53 Prozent der Hartz-IV-Empfänger aus - stellen davon laut Studie rund 60 Prozent. Überproportional ist auch die Zahl solcher Gründer in Ostdeutschland: Dort lebt laut Studie ein Drittel der arbeitslosen Hartz-IV-Empfänger, aber fast die Hälfte der mit Einstiegsgeld geförderten Gründer.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Neue Studie: Jobcenter vergeben Einstiegsgeld für Gründer zurückhaltender "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%