Neue Umfrage
Beliebtheit der Grünen wächst immer weiter

Der demoskopische Höhenflug der Grünen scheint ebenso wenig zu stoppen wie der Fall der Regierungskoalition: Nach einer neuen Umfrage liegt die einstige Ökopartei inzwischen in Deutschland bei einer Zustimmungsrate von 23 Prozent. Damit nähert sie sich immer mehr auch der SPD, die bei 26 Prozent liegt. Zusammen hätten Rot-Grün 49 Prozent, FDP und CDU hingegen kämen nur auf 36 Prozent.
  • 11

HB BERLIN. Den Grünen bläst der Wind weiter kräftig in die Segel. Bei Neuwahlen würde es derzeit für eine rot-grüne Mehrheit im Bundestag reichen. Aber auch in Hamburg, wo die Grünen in der ersten schwarz-grünen Landesregierung mit der CDU regieren, hätte Rot-Grün jetzt eine klare Mehrheit. Das ergaben zwei Umfragen, die am Freitagmorgen veröffentlicht wurden.

Mit einem Zugewinn von einem Prozentpunkt auf 23 Prozent erreichen die Grünen im neuen Deutschland-Trend des ARD-Morgenmagazins ihren bisher höchsten dort gemessenen Umfragewert. Die Grünen sind damit der SPD dicht auf den Fersen, die einen Punkt auf 26 Prozent verliert. Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, könnte Rot-Grün mit 49 Prozent ein absolute Mehrheit der Sitze im Bundestag erringen. Schwarz-Gelb kommt im Deutschland-Trend nur auf 36 Prozent.

Auch die Linke macht im Deutschland-Trend einen Prozentpunkt Boden gut und kommt auf 10 Prozent. Die Union verlöre einen Punkt auf nur noch 31 Prozent. Erneut 5 Prozent würden für die FDP stimmen und 5 Prozent für andere Parteien. Die FDP rangiert seit Mitte Juli auf der Fünf-Prozent-Schwelle.

Würde die Hamburger Bürgerschaft am Sonntag gewählt, hätten SPD und Grüne (GAL) zusammen eine absolute Mehrheit von 52 Prozent. Das ergab eine Psephos-Umfrage im Auftrag von „Bild Hamburg“, „Welt Hamburg“ und Sat.1 Regional. Allerdings könnten die Grünen wohl auch mit der CDU weiterregieren, denn die Koalition würde mit 47 Prozent die Opposition aus SPD und Linken um einen Punkt überflügeln. Die CDU verlöre im Vergleich zur Bürgerschaftswahl im Februar 2008 etwa 7,2 Prozentpunkte auf 35 Prozent. Die Grünen (GAL) legen in der Umfrage von 9,6 auf 12 Prozent zu. Die SPD würde mit einem Zugewinn von 34,1 auf 40 Prozent stärkste Partei. Die Linke verlöre leicht auf 6 Prozent und die FDP würde wieder an der Fünf-Prozent-Hürde scheitern.

Kommentare zu " Neue Umfrage: Beliebtheit der Grünen wächst immer weiter"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • @Helen
    ich habe diese Sprüchesammlung auch.
    Ja sehr aufschlußreich was unsere Vaterlandsverräter so von sich geben

    Uns fehtleine FJS der auf den Tisch haut

    "Was wir hier in diesem Land brauchen sind mutige bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher"
    FJS in der "Welt" vom 23.09.1974

  • Claudia Roth von den Grünen ist für mich eine wirkliche Zumutung. Vor WochenFernsehbilder von ihr: Wie eine donnernde und Gift versprühende Kampfmaschine steht sie am Rednerpult. Geifend. Für mich die unfraulichste Frau die ich mir vorstellen kann. SCHAUDERHAFT.
    Claudia Roth und Jürgen Trittin im Doppelpack. Manchmal denke ich mir: Sind Frau Roth und Herr Trittin die Rache "Joschka" Fischers an den Grünen? Aber von den Medien werden die Grünen als "bürgerlich-gewandelt dargestellt, geradezu "konservativ". Das ist eine glatte Lüge. ideologische Motive haben die Grünen, keine ökologischen...wie sie scheinheilig vorgeben.Die marktwirtschaftliche Ordnung der westlichen Welt soll in den Ruin getrieben werden. Das kannte Herr Trittin schon als Mitglied im Kommunistischen bund Westdeutschlands: eine Art Sowjetunion. irgendwann müssen die Nationalstaaten verschwinden und dann ein überstaatliches Gebilde ... mit welschem Namen auch immer.
    Wir befinden uns auf dem Weg in eine öko-sozialistische Diktatur, die jedem einzelnen vorschreiben will, wie er zu leben und zu arbeiten hat. Es geht darum - wo ein paar auserwählte Schäfer und Hunde darüber entscheiden, was für uns gut ist - oder aber, ob der Mensch frei, selbstbestimmt und eigenverantwortlich sein Schicksal selbst in die Hand nehmen darf. Es sind blindgänger in der Wirtschaftspolitik. Nie zuvor hatte DEUTSCHLAND unfähigere Politiker wie bei GRÜN-ROT.. Mich überkommt fast Mitleid, wenn ich die getriebenen Tollpatsche im politichen Porzellanladen beobachte. Die Grünen haben zwei Gesichter. 1. biedermann.2. brandstifter und intriganten. Diese trüben Funzeln haben in der politischen Landschaft nichts zu suchen. Die GRÜNE Gefahr. DER TREibHAUS-SCHWiNDEL und andere Öko-Täuschungen. Jagt sie aus den Parlamenten.

  • @Helen: Die Zusammenstellung der Zitatensammlung ist verdienstvoll und entlarvend für Grüne und SPD. Eigentlich erfüllen viele der Zitate den Tatbestand der Volksverhetzung oder der rassischen Diskriminierung. Man kann sich fragen, warum dem kein Staatsanwalt nachgeht.

    Wenn die Deutschen nicht mehr wissen, wer Freund oder wer Feind ist, müssen sie mit dem Untergang rechnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%