Neuer Hauptstadtflughafen
Gericht untersagt nächtliche Starts auf Berliner Flugroute

Neue Probleme für den im Bau befindlichen Hauptstadtflughafen: Ein Gericht hat einen weitere Flugroute für den BER gesperrt. In der Region bahnt sich ein neuer Konflikt darüber an, wie der Fluglärm nun verteilt wird.
  • 2

BerlinDas Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hat einen weiteren Abschnitt des mühsam ausgehandelten Flugroutensystems für den neuen Hauptstadtflughafen gesperrt. Die Richter untersagten am Donnerstag, dass die Maschinen in der Zeit von 22.00 Uhr bis 6.00 Uhr über Blankenfelde-Mahlow hinweg starten.

Die am stärksten von Fluglärm belastete Gemeinde am Stadtrand von Berlin wollte die Flugroute ganz kippen und erzielte damit zumindest einen Teilerfolg. In der Region bahnt sich ein neuer Konflikt darüber an, wie der Fluglärm nun verteilt wird. Über die Flugrouten für den noch immer nicht betriebsbereiten Airport wird seit drei Jahren heftig gestritten. Das Gericht hatte im Januar die umstrittene Wannsee-Route gekippt, die Müggelsee-Route im Juni aber bestätigt. Weitere Klagen sind anhängig.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Neuer Hauptstadtflughafen: Gericht untersagt nächtliche Starts auf Berliner Flugroute"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Nun rächt sich, dass seinerzeit unter der Regierung Diepgen nicht der Standort gewählt wurde, der sich als optimal herausgestellt hat, sondern politisch über das Urteil der Gutachter hinweg entschieden wurde

  • Statt zum Drehkreuz, verkommt der BER zum Regionalflughafen. Und ein Ende des Desasters der falschen Standortwahl nicht absehbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%