Neuer Job für Matthias Haß
Schäuble baut Führungsebene um

Matthias Haß war schon länger Chef des Leitungs- und Planungsstabs im Finanzministerium. Jetzt wird er zum Leiter der Abteilung Föderale Finanzbeziehungen. Sein Vorgänger geht in den Ruhestand.
  • 2

BerlinBundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) besetzt Spitzenposten in seinem Haus neu. Nach Informationen des Handelsblatts aus dem Finanzministerium befördert Schäuble seinen engen Mitarbeiter Matthias Haß zum Leiter der Abteilung Föderale Finanzbeziehungen. Kurt Bley, der den Posten bisher hatte, geht in den Ruhestand

Haß war seit Ende 2010 Chef des Leitungs- und Planungsstabs im Finanzministerium. Mit der Abteilung V übernimmt der Jurist erneut eine Schlüsselposition. Wenn Haß seinen neuen Job antritt, werden im Herbst die Verhandlungen zwischen Bund und Ländern um die Finanzbeziehungen beginnen.

Haß‘ bisherige Aufgaben soll Schäubles neuer Sprecher Martin Jäger zusätzlich übernehmen. Er wird ab Anfang Oktober nicht nur für Schäuble kommunizieren, sondern auch den Leitungs- und Planungsstab leiten. Er erhält die Position eines Abteilungsleiters.

Kommentare zu " Neuer Job für Matthias Haß: Schäuble baut Führungsebene um"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Der rollende Gollum hat seine Seele dem Teufel vermacht. Wer genau hinschaut, erkennt die Höllenfeuer von Mordor in seinen Augen. Gott, vergieb ihm seine Schandtaten!

  • Schäuble sollte selbst in den Ruhestand gehen, bevor er unser Land weiter ausverkauft. Er hat seinen Zenit längst überschritten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%