Nichtraucher-Schutz
Wo darf noch geraucht werden?

Von Samstag an gilt unter anderem in Fernzügen der Deutschen Bahn, Bussen und Taxis ein Rauchverbot. Wo nach dem neuen Nichtraucherschutz-Gesetz Raucher noch qualmen dürfen, zeigt die folgende Aufstellung.

HB BERLIN. - BEHÖRDEN: Untersagt ist das Rauchen nun in allen Behörden und Dienststellen des Bundes. Abgetrennte Raucherräume sind möglich. Auch die Länder verbieten spätestens zum 1. Januar das Rauchen in ihren Einrichtungen.

- BAHNHÖFE: Nachdem zum 1. September das absolute Rauchverbot von Nahverkehrs- auf Fernzüge ausgeweitet wurde, dürfen Raucher nur noch in eigenen Bereichen auf Bahnsteigen qualmen.

- GASTSTÄTTEN: Bis zum Beginn des kommenden Jahres dürfen Süchtige in den meisten Bundesländern noch in Kneipen und Restaurants rauchen. Ein Verbot gilt bereits seit dem 1. August in Niedersachsen, Baden- Württemberg und Mecklenburg-Vorpommern. Die meisten Bundesländer erlauben Ausnahmen bei abgetrennten Raucherräumen.

- SCHULEN: Seit heute (Samstag) dürfen unter 18-Jährige keinen Tabak mehr kaufen. In einigen Bundesländern gilt bereits ein Rauchverbot an Schulen, spätestens zum 1. Januar ziehen auch die anderen Länder nach. In Baden-Württemberg soll an jeder Lehranstalt die Lehrerkonferenz entscheiden, ob über 18-Jährige qualmen dürfen.

- STRAFEN: Alle Bundesländer bitten Wirte zur Kasse, die das Rauchen in ihren Räumen nicht verhindern. Auch die Raucher selbst müssen zahlen. Die Strafen sind von Land zu Land unterschiedlich - am teuersten ist unerlaubtes Qualmen in Mecklenburg-Vorpommern: bis zu 10 000 Euro für Kneipiers. Die Bußgelder für Raucher reichen bis maximal 1000 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%