Niederlage nach zwölf Jahren im Amt: Porträt: Heide Simonis

Niederlage nach zwölf Jahren im Amt
Porträt: Heide Simonis

Deutschlands einzige Ministerpräsidentin Heide Simonis (SPD) muss nach zwölf Jahren im Amt in Kiel eine Niederlage einstecken.

HB KIEL. Lange sah Herausforderer Peter Harry Carstensen gegen die populäre 61-Jährige schlecht aus. Trotz knapper Umfrageergebnisse kam der CDU-Erfolg nach insgesamt 17-jährigen SPD-Herrschaft in der einstigen Unions-Hochburg Schleswig-Holstein letztlich doch überraschend. Die Nord-SPD, die bisher vom Simonis-Bonus profitierte, steht vor einem Neuanfang.

Kurz vor der Wahl hatte sich Simonis noch siegessicher gezeigt: "Wenn es Sie beruhigen kann, mache ich es bis zum Jahr 2015." Sie hatte auch klargestellt: "Zum Ende der Legislaturperiode werden wir uns Gedanken darüber machen, wer das weiter macht."

Ihre Rastlosigkeit ("Einer meiner Vorfahren muss ein Straßenköter gewesen sein") dürfte dafür sorgen, dass auch in einem Leben nach der großen Politik keine Langeweile aufkommt. "Ich kandidiere nicht, damit ich einen vollen Terminkalender habe", hatte Simonis kurz vor der Wahl in einem Interview betont. So ist die Hutsammlerin leidenschaftliche Flohmarktbesucherin und wünscht sich mehr Zeit zum Kochen mit Ehemann Professor Udo Simonis.

Ohnehin ahnte die gebürtige Bonnerin nach eigenem Bekunden selbst lange nicht, wohin sie ihr Eintritt in die SPD 1969 führen würde. Als sie 1993 die Regierungsgeschäfte von ihrem im Kieler Affärendickicht gestrauchelten Parteikollegen Björn Engholm übernahm, habe sie sich gefühlt, "als ob ich bei Nacht und Nebel vom Dampfer runtergeschubst worden wäre. Mit den schönen Worten: "Gute Reise"", sagte sie zu ihrem zehnten Amtsjubiläum 2003.

Dass sie als Ministerpräsidentin in Deutschland immer einzige Frau "Unter Männern" war - so der Titel eines autobiografischen Simonis- Buches - machte Simonis bisweilen mit spitzer Zunge wett. "Wenn man gelegentlich mit ihr telefoniert, kriegt man schon das Zittern", befand Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) bei einem Besuch im Norden kurz vor der Wahl.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%