NSA-Spähaffäre
Bundesnachrichtendienst räumt Fehler ein

Dem Untersuchungsausschuss zur NSA-Spähaffäre fehlen zahlreiche Akten: Der Bundesnachrichtendienst soll dem Ausschuss mehr als 100 Dokumente vorenthalten haben. Der Chef des Geheimdienstes räumte nun Fehler ein.
  • 3

BerlinDer NSA-Untersuchungsausschuss beklagt das Fehlen zahlreicher BND-Akten zur Aufklärung der Geheimdienst-Spähaffäre. Linke-Obfrau Martina Renner bezeichnete den Vorgang am Donnerstag als „Unding“. Zuvor war bekanntgeworden, dass der Bundesnachrichtendienst (BND) dem Gremium rund 130 Dokumente vorenthalten hat.

BND-Chef Gerhard Schindler stand den Abgeordneten deswegen am Donnerstag in nichtöffentlicher Sitzung Rede und Antwort und räumte nach Angaben von SPD-Obmann Christian Flisek Fehler ein.

„Man hat nach einer materiellen Prüfung dieser Unterlagen fehlerhaft gesagt, dass diese Akten für den Untersuchungsausschuss nicht einschlägig sind“, sagte Flisek. Der Ausschuss habe bisher aber keinerlei Anhaltspunkte dafür, dass in irgendeiner Form absichtlich etwas vorenthalten wurde.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " NSA-Spähaffäre: Bundesnachrichtendienst räumt Fehler ein"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • @Herr otto r. kristek05.03.2015, 19:18 Uhr
    aber sorry das ist nicht der einzigste
    in der neuen BND zentrale wurden eingebaute wasserhäne geklaut
    ja das kommt auf allen baustellen vor
    aber diese ist ähnlich bewacht wie die stasizentrale seinerzeit
    sollte zumindest sein

    diese schleudertruppe auflösen und neu formieren mit neuen kräften

    ------------------------------------------------------------------------------

    In EUROPA gibt es keine Macher mehr !!!

    Höchstens Chaos-Macher und Schulden-Macher ! :-)))

    Geheimdienste hier und sonst auf der Welt...was sind diese Wert ?

    Können nur mit Technik umgehen die andere beschaffen haben...

    aber selbst...der Mensch als Geheimdienstler an sich...was leisten die noch ???

    :-)))))))))))))))))))))))))))))))))) Da hat man immer etwas zum Lachen. :-)))))))))

  • aber sorry das ist nicht der einzigste
    in der neuen BND zentrale wurden eingebaute wasserhäne geklaut
    ja das kommt auf allen baustellen vor
    aber diese ist ähnlich bewacht wie die stasizentrale seinerzeit
    sollte zumindest sein

    diese schleudertruppe auflösen und neu formieren mit neuen kräften

  • Bundesnachrichtendienst räumt Fehler ein

    -------------------------------------------------------------------

    Ein weiterer Fehler ...VON INSGESAMT WIE VIELE EIGENE FEHLER ???

    Aber Hauptsache Personal mit Diplömchen. :-)))

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%