NSU-Prozess
Zschäpe bekommt vierten Pflichtverteidiger

Der Poker hat ein Ende: Die mutmaßliche NSU-Terroristin Zschäpe wird im NSU-Prozess einen vierten Verteidiger bekommen. Zuvor hatte sie versucht ihrer Anwälte zu diskreditieren. Das Verhältnis bleibt dennoch gestört.
  • 2

MünchenDie mutmaßliche NSU-Terroristin Beate Zschäpe bekommt einen vierten Pflichtverteidiger. Das Oberlandesgericht München habe ihn mit Beschluss vom Montag zum weiteren Verteidiger bestellt, teilte der Münchner Rechtsanwalt Mathias Grasel am Nachmittag mit.

Zschäpe habe ihn selbst darum gebeten, für sie tätig zu werden. Zschäpes Verhältnis zu ihren bisherigen Verteidigern gilt nach mehr als zweijähriger Prozessdauer und über 200 Verhandlungstagen als belastet.

Zuletzt war sie mit dem Antrag gescheitert, ihre Verteidigerin Anja Sturm abberufen zu lassen.

Grasel kann Zschäpe nun ab sofort an der Seite der anderen drei Rechtsanwälte verteidigen. Der Prozess wird am Dienstag mit Zeugenvernehmungen fortgesetzt. Zschäpe ist unter anderem wegen Beihilfe zu den zehn Morden angeklagt, die der rechtsextremen Terrorzelle NSU vorgeworfen werden

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " NSU-Prozess: Zschäpe bekommt vierten Pflichtverteidiger"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Es sind ja nur Steuergelder
    --------------------------
    Da kann man einer Terrorbraut auch mal vier "Rechtsverdreher" gönnen.
    Nach Sturm, Stahl und Heer kommt jetzt auch ein vierter hinzu.
    Er ist zwar ein Novize und wird nur zuhören, aber er macht es auf Steuerzahlers Kosten.

  • Vier Verteidiger für diese Frau auf unsere Kosten? Da bleibt für Kitas nichts übrig. Woher hat die Frau soviel Geld oder sind das Abzockerrechtsanwälter, die sich das Geld von Internetnutzer holen?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%