Offizieller Bericht am Montag erwartet
Steuereinnahmen im Februar offenbar gestiegen

Die Steuereinnahmen von Bund und Ländern sind im Februar deutlich gestiegen. Die Steuereinnahmen hätten im Vergleich zum Februar des vergangenen Jahres um 3,3 Prozent höher gelegen, heißt es in Unterlagen des Bundesfinanzministeriums, die der Nachrichtenagentur Reuters vorab vorlagen.

HB BERLIN. Offiziell will das Ministerium die Zahlen im Monatsbericht am kommenden Montag veröffentlichen. Als positiv hoben die Ministeriumsexperten den weiter anhaltenden Anstieg der Umsatzsteuer hervor: „Nach bereits kräftigem Anstieg der letzten Monate stieg die rein auf den Binnenmarkt bezogene Umsatzsteuer um 5,2 Prozent.“ Dies nähre unverändert die Hoffnung auf eine sich leicht verfestigende Verbesserung der Binnennachfrage. Die Einnahmen aus der Lohnsteuer seien auf Grund der Tarifsenkung durch die Steuerreform um 4,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat zurückgegangen.

Die Steuereinnahmen des Bundes hätten im Februar das Vorjahresergebnis um 8,8 Prozent überstiegen, heißt es in den Unterlagen weiter. Positiv hätten sich dabei die Entwicklung der gemeinschaftlichen Steuern (plus 5,7 Prozent) und die niedrigeren Abführungen an die Europäische Union (EU) ausgewirkt. Die reinen Bundessteuern seien jedoch insbesondere durch negative Entwicklungen bei Mineral- und Stromsteuer beeinträchtigt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%