Ostermärschen der Friedensbewegung
Zehntausende gehen für Frieden auf die Straße

Mehrere zehntausend Menschen haben mit traditionellen Ostermärschen in mehr als 60 Städten für weltweite Abrüstung und gegen soziale Kürzungen in der Bundesrepublik demonstriert.

HB FRANKFURT/MAIN. Zum Abschluss der friedlichen Proteste stand am Ostermontag die Forderung nach einem sofortigen Stopp des Irak-Kriegs und der Organisation freier Wahlen unter UN-Aufsicht im Mittelpunkt. Insgesamt war die Resonanz in den großen Städten deutlich geringer als im Vorjahr. Das Ostermarsch-Büro in Frankfurt zeigte sich dennoch zufrieden. Die Erwartungen seien erfüllt worden. Größere Protestzüge mit zum Teil mehr als 1 000 Menschen wurden am Montag aus Frankfurt, Berlin, Hamburg, Dortmund, Kassel, Nürnberg und München gemeldet.

Die zahlenmäßig größte Veranstaltung während der vier Protesttage fand am Sonntag in Fretzdorf im Norden Brandenburgs statt. Dort demonstrierten 7 000 Menschen gegen die geplante militärische Nutzung der Kyritz-Ruppiner Heide, darunter auch Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD), der stellvertretende Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern, Wolfgang Methling (PDS) und der Berliner Wirtschaftssenator Harald Wolf (PDS). Auf Transparenten war zu lesen „Bundeswehr abschaffen!“ und „Schröder - Friedenskanzler?“. Über das Gelände bei Wittstock, das die Sowjetarmee in den 50er Jahren besetzt hatte, wird seit 1992 gestritten. Die Bundeswehr will dort extreme Tiefflüge und Luft- Boden-Angriffe trainieren.

In Frankfurt gingen am Montag nach Angaben der Polizei 1 100 Menschen auf die Straße, die Veranstalter sprachen sogar von 3 000 Teilnehmern. Beim Nürnberger Friedensmarsch demonstrierten rund 1 000 Menschen gegen die Verlegung von US-Truppen in den Irak. In Berlin wurden bei einer Kundgebung „Abrüstung statt Sozialabbau“ etwa 400 Teilnehmer gezählt. In Nordrhein-Westfalen ging am Montag der „Ostermarsch Ruhr 2004“ mit der Etappe von Bochum nach Dortmund zu Ende. Die Veranstalter berichteten von 500 Teilnehmern. Ein rund 35 Kilometer langer Fahrradcorso hatte am Sonntag von Essen nach Bochum geführt.

Bereits am Samstag hatten 600 Menschen in Karlsruhe gegen den Krieg im Irak und für ein Europa des Friedens demonstriert. In der Colbitz-Letzlinger Heide bei Magedeburg trafen sich nach diesen Angaben rund 250 Ostermarschierer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%