Ostwald-Gymnasium in Leipzig
Superschüler aus dem Plattenbau

Von außen sieht man der Schule ihre Qualität nicht an: In einem Plattenbauviertel gelegen, wirkt das Waschbeton-Gebäude wie ein DDR-Museum. Doch die Schüler des Leipziger Ostwald-Gymnasiums räumen eine naturwissenschaftliche Auszeichnung nach der anderen ab.

LEIPZIG. Es gibt wohl kein anderes Bild in Deutschland, das eine so lange Reise hinter sich hat, wie das von Susanne Böttiger. 278 Mal hat es die Erde umkreist, 17 Tage 15 Stunden und 53 Minuten war es an Bord der Raumfähre Columbia, beim einst längsten Flug der Geschichte.

Jetzt hängt die gemalte Rakete mit dem Feuerschweif wieder im Leipziger Ostwald-Gymnasium. Die Leiterin, Brigitte Heink, sucht eine Weile bis sie die Trophäe findet. Aber bei so vielen Auszeichnungen verliert man leicht die Übersicht.

Heink weiß nicht einmal annähernd, wie viele Erfolge ihre Schüler beim Wettbewerb „Jugend forscht“ oder bei Mathe-Olympiaden eingeheimst haben. Sie holt einen dicken Hefter mit den Urkunden vom vorigen Schuljahr. „Die kann man nicht mehr zählen, damit kann man nur noch Wände bekleben“, sagt Heink lachend. Doch auch an den Wänden ist der Platz knapp: Hier drängeln sich schon Ankündigungen etwa für die nächste Biologie-Olympiade in Mumbai oder den Physikwettbewerb in Vietnam.

Die Ostwald-Schule wurde 1985 als Spezialschule für Mathematik und Naturwissenschaften gegründet. Brigitte Heink kam ein Jahr später als Physiklehrerin hierher. Ihrem Einsatz ist es zu verdanken, dass das besondere Profil nach der Wende erhalten blieb. Das habe viel Kraft gekostet, erzählt die jetzige Schulleiterin, denn Elitenförderung war damals verpönt: „Das galt ja vielen fast als Kinderquälerei.“ Inzwischen hat sich das geändert und die 60-Jährige sieht sich bestätigt.

Seite 1:

Superschüler aus dem Plattenbau

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%