Parteitag
CDU: Hohmann kein Thema mehr

Vor Beginn des CDU-Parteitags in Leipzig herrschte Einigkeit, dass der Fall Hohmann nicht erneut diskutiert würde. "Wir sind eine disziplinierte Truppe", sagte ein hessischer Abgeordneter.

HB LEIPZIG. CDU-Spitzenpolitiker rechnen während des Bundesparteitags in Leipzig nicht mit einer breiten Diskussion über den Ausschluss des Bundestagsabgeordneten Martin Hohmann. Der hessische CDU-Chef Roland Koch sagte unmittelbar vor Beginn des Parteitages am Montag in Leipzig: „Aus Sicht der Partei ist das Thema erledigt.“ In den vorbereitenden Sitzungen der Delegierten aus den Landesverbänden war es nach übereinstimmenden Aussagen führender CDU-Politiker am Sonntagabend nicht noch einmal zu einer breiten Debatte über das Thema gekommen.

So habe sich in der Versammlung der baden-württembergischen Landesgruppe nur ein Mitglied mit Fragen zu Wort gemeldet. Bei den nordrhein-westfälischen Delegierten, die den größten Landesverband stellen, habe es überhaupt keine Wortmeldung dazu gegeben. Auch in der hessischen Landesgruppe, der Hohmann ohne seinen Ausschluss angehört hätte, sei ebenfalls Kritik ausgeblieben. „Wir sind eine disziplinierte Truppe“, sagte ein hessischer Bundestagsabgeordneter.

Hohmann war vor knapp drei Wochen aus der Fraktion ausgeschlossen worden, nachdem er sich aus Sicht der Parteiführung nicht ausreichend von einer als antisemitisch verstandenen Rede distanziert hatte. Zugleich läuft gegen ihn ein Parteiausschlussverfahren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%