Patriot-Einsatz
Weihnachten an der türkisch-syrischen Grenze

Anfang 2013 startet die "Patriot"-Mission der Bundeswehr in der Türkei. Bis zu 400 Soldaten sollen den Nato-Partner vor syrischen Angriffen schützen. Die Verlegung könnte noch vor Weihnachten beginnen.
  • 6

DüsseldorfDie „Patriot“-Flugabwehrraketen könnten nach Angaben der Bundeswehr bereits Ende Januar oder Anfang Februar an der türkisch-syrischen Grenze einsatzbereit sein. Das sagte Oberst Marcus Ellermann am Dienstag in Gnoien-Warbelow bei Rostock. Durch die jahrzehntelange Erfahrung sei die Truppe hervorragend vorbereitet, betonte der Kommodore des Flugabwehrraketengeschwaders 1. Die Nato stationiert das Waffensystem an der Grenze zu Syrien, um das Nato-Mitglied Türkei vor Angriffen aus dem Bürgerkriegsland zu schützen.
Ein genaues Verlegedatum der deutschen Soldaten ist noch nicht bekannt. Geplant ist, im ersten Kontingent zwei „Patriot“-Staffeln mit zusammen 170 Soldaten und jeweils sechs Startgeräten ab dem 23. Dezember zur Verlegung bereitzuhalten. Beide Staffeln kommen aus Mecklenburg-Vorpommern - aus Sanitz und Bad Sülze. Womöglich könne die Ausrüstung ab Anfang Januar verschifft werden, sagte Ellermann.

Ellermann betonte den rein defensiven Charakter des Einsatzes. Kernauftrag sei es, die Luftverteidigung der Nato zum Schutz der Türkei und der türkischen Bevölkerung zu stärken. „Der Einsatz deutscher Kräfte dient nicht der Einrichtung oder Überwachung einer Flugverbotszone über syrischem Territorium.“
Bevorzugter Einsatzort der Staffeln ist laut Ellermann die im türkischen Südosten gelegene Großstadt Kahramanmaras, etwa 100 Kilometer von der syrischen Grenze entfernt. Eine Entscheidung der Nato und der Türkei stehe jedoch noch aus.

Das deutsche Mandat für den Einsatz in der Türkei ist auf 400 Soldaten begrenzt und umfasst neben „Patriot“-Soldaten weitere Unterstützungstruppen. Zunächst gilt es bis Februar 2014. Die Kosten beziffert die Regierung auf etwa 25 Millionen Euro. Mit der neuen Mission wird die Bundeswehr annähernd 7000 Soldaten im Ausland haben.

 


dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Patriot-Einsatz: Weihnachten an der türkisch-syrischen Grenze"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.


  • - Türkei hat den Iranischen Präsidenten Ahmadinedschad zu einem großem Islamischen Festtag eingeladen.
    - USA ziehen zwei Flugzeugträger aus dem Mittelmeer zurück, Chef vom CIA Tritt zurück, Außenministerin tritt zurück,
    - Israelischer (Kriegstreiber)Außenminister Liebermann tritt zurück
    - Atomkontrollbehörde gibt ein Einlenken bei dem Iranischen AKW Programm bekannt
    - steht noch die Frage, warum hat der Israelischer (Kriegstreiber) Außenminister Liebermann den Angriffskrieg gegen die Palästinenser abgebrochen?

    http://tinyurl.com/bp49wzq

    http://tinyurl.com/c57jxrt ‚.kopp-verlag.de‘

    http://tinyurl.com/dx24ggg ‚julius-hensel.com/‘

    http://tinyurl.com/co3b3mo ‚derstandard.at‘


    schon bei diesen Völkerrechtsverbrechen gegen das freie Libyen, mit massiv gefälschten Daten/Videos/Beiträgen wurden im freien Internet diese Machenschaften um die Völkerrechtsverbrechen aufgezeigt/angeklagt.

    wenn man sich an Völkerrecht nicht zu halten glaubt, als Weltweit einzige, wie diese beiden Welt"Demokratien" USA und Israel, mit ihrer psychisch auffälligen deutschen Regierung on the Top Merkel.
    - Genfer Konventionen
    - Haager Landkriegsordnung
    - Internationaler Strafgerichtshof in den Haag
    - Völkerrechtsvereinbarungen der UNO
    kann man sich schon verirren in der eigenen Überphantasie.
    (und dieser BWM Schäuble, gegen den 2.000 Strafanzeigen wegen Hochverrat unterschrieben sind, erklärt neben einer Podiums Diskussion, diese alten Völkervereinbarungen für überholt (?)
    allen ernstes und Folter ist ein legitimes Mittel zur Informationsbeschaffung? Herr Schäuble, von privat, ...)

    in 'Kuala Lumpur' Indonesien wurden vor dem Kriegsverbrechertribunal:
    - W. Bush und
    - Toni Blair
    zu Kriegsverbrechern verurteilt, ein Urteil das in
    Den Haag dem Internationaler Strafgerichtshof,
    nie hätte umgesetzt werden können, womit gleich die Wertigkeit verdeutlicht ist!
    Menschenrecht

  • *** Beleidigend und Beschämend einem liberalen Demokraten gegenüber, dieses verlogene handeln der eigenen Politiker/Regierung/Partein (GRÜNEN).
    Die ganzen Monate über den Betrug angeklagt, als Verschwörer diffamiert, und nun die Beweise!***

    *** in der Selben Art,
    findet man blau Taschen, und erklärt sie zu Terroristen Bomben – durch die drittklassige Regierung ruinierte Land, ist eine wie tollwütig um sich beißende Diktatur!***

    dazu gibt es im freien Internet nähere,
    den "freien" staatlichen Presseanstalten der deutschen demokratischen Bundesrepublik konträre Informationen.

    Die von der NATO zu Absicherung der Türkei? entsandte Patriot-Flugabwehrraketensysteme bestehen aus einer Deutschen-Batterie,
    einer Niederländischen-Batterie und
    zwei US-Batterie
    mit jeweils 400 Mann,
    die laut der Konzern-Medien,
    das von der Opposition fast bezwungene legitime Regime eines Assad in Syrien,
    von Raketen Angriffe auf die Türkei abhalten sollten.

    1. Syriens Baschar al-Assad hat mit dem angestachelten Bürgerkrieg im Land genug zu tun, als einen Krieg gegen Nachbarländer zu führen
    (vielfach wurden die verfälschten Meldungen, Videos im TV als gezieltes parteiisches agieren bewiesen, VORSATZ rauf bis in höchste Regierungskreise)

    -- ich will hoffen, das gegen die verantwortlichen Politiker, Klageschriften gegen Völkerrechtsverbrechen vorbereitet werden, ich bin auf jeden Fall Mitunterzeichner! --

    2. Als Antwort auf die Stationierung der Patriot-Systeme, haben die Russen die Syrer mit Marschflugkörpern Typ SS26 der neusten Generation ausgerüstet, die gerichtet sind gegen US-, Türkische-, Israelisch Militärstützpunkte.

    3. der Iran,
    gegen den diese Patriot-Systeme wohl tatsächlich in Stellung gebracht worden sind erklärt, das er im Besitz russischer Langstreckenraketen vom Typ SS55 ist, bei denen auch Atomsprengköpfe installiert sein könnten.



  • Nein ihr versteht das GANZE nicht. Es wird versucht alle Ostblockstaaten mit der EU zu verknüpfen. So weit Russland zu umzingeln bis die Russen entweder sich selber Kaputt-und Pleiterüsten oder früher oder später Putin durch eine Westmarionette zu ersetzen. Danach den Rubel und die Wirtschaft so richtig in den Ruin treiben. Danach fängt das Spiel erst richtig an, nämlich China. Darum geht es hauptsächlich. Und deswegen werden alle Systeme Stück für Stück demontiert und so Gott es will, tereeeeeee USA einzige Großmacht auf der Welt. Natürlich ist das ein Prozess der Jahre oder Jahrzehnte dauern wird. Egal, die Amis können so viele Dollars drucken wie sie möchten und der Saudi wird das entsprechende Öl liefern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%