PDS mehrheitlich für Koalitionskandidatin Schwan
FDP-Wahlleute wollen alle für Köhler stimmen

Unmittelbar vor der Wahl zum Bundespräsidenten hat FDP-Chef Westerwelle ein einstimmiges FDP-Votum für Horst Köhler angekündigt. Innerhalb der PDS gibt es dagegen viel Zustimmung für Gesine Schwan.

HB BERLIN. Die FDP-Wahlleute wollen in der Bundesversammlung offenbar einstimmig für Horst Köhler, den von der Union vorgeschlagenen Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten, stimmen. Dies kündigte FDP-Chef Guido Westerwelle am Samstag nach einer Zusammenkunft der FDP-Wahlleute in Berlin an. Er gehe davon aus, dass Köhler im ersten Wahlgang gewählt wird, fügte Westerwelle hinzu. Ähnlich äußerte sich FDP-Fraktionschef Wolfgang Gerhardt.

PDS-Chef Lothar Bisky kündigte dagegen an, dass seine Partei mit großer Mehrheit die Koalitionskandidatin Gesine Schwan unterstützen werde. Bei einer Trendabstimmung hätten nur «vier bis fünf» Fraktionsmitglieder deutlich gemacht, dass sie sich im ersten Wahlgang enthalten könnten. Für Köhler wolle niemand stimmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%