Pegida: Vier Polizisten bei Anti-Pegida-Demos verletzt

Pegida
Vier Polizisten bei Anti-Pegida-Demos verletzt

Nach Attacken von 200 Linksautonomen sind in Duisburg vier Polizisten verletzt worden. Tausende andere Menschen setzten bei den Anti-Pegida-Demonstrationen ein friedliches Zeichen gegen den Aufzug der Islamkritiker.
  • 12

DuisburgBei Anti-Pegida-Demonstrationen in der Duisburger Innenstadt sind am Montagabend vier Polizisten verletzt worden. Während Tausende Menschen ein friedliches Zeichen gegen den Aufzug der islamkritischen Pegida setzen, waren etwa 200 Linksautonome für die Gewalt verantwortlich, wie die Polizei mitteilte.

Es flogen Böller und Steine. Demonstranten versuchten, die Absperrungen zu durchbrechen. Ein Mann griff eine Polizistin an, die auf ihren verletzten Kollegen wartete. Nach Angaben der Polizei versammelten sich in Duisburg rund 600 Anhänger der Pegida-Bewegung, darunter 250 Hooligans. Von ihrer Seite habe es keine Gewalt gegeben, hieß es.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Pegida: Vier Polizisten bei Anti-Pegida-Demos verletzt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wahrscheinlich schon bekannt hier, aber ein Bekannter aus München teilte mir auch mit, dass Sie in Ihrem Amateur-Fußballverein in München von jemandem Geld geboten bekommen haben, damit die Herren-Abteilung und ich glaube die A-Jugendlichen auf Gegendemonstrationen der Pegida geht.

  • Vorige Woche wurden Poliziten von Antidemonstranten mit Dosen beworfen, so war zu lesen.
    Abr so lange dieser grün-linke Pöbel von unserr Politik gehätschelt wird wird sich nichts ändern.
    Wahrscheinlich sind das alles Hartz IV-Empfänge, die zum Arbeiten zu faul sind
    Unser Staat ist völlig aus en Fugen geaten.
    Wie konnte man auch so viele alte DDR-Kader wieder in Amt ud Würden setzen?

  • selbst für die gewalt sind die nicht gefangenen ratten und tumben zu unfähig - dafür braucht es die gutmenschen von links

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%