Personalrochaden bei der SPD: Gabriel bleibt Vizekanzler

Personalrochaden bei der SPD
Gabriel bleibt Vizekanzler

Der scheidende Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel soll auch in seiner neuen Rolle als Außenminister Vizekanzler bleiben. Auch von manchen seiner Mitarbeiter will sich der SPD-Politiker nicht trennen.
  • 15

BerlinDer scheidende Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel soll nach Informationen des Handelsblatts auch in seiner neuen Rolle als Außenminister Vizekanzler bleiben. Zuvor hatte die Nachrichtenagentur dpa darüber aus der Fraktionssitzung berichtet. Guido Westerwelle hatte seinerzeit das Amt des Vizekanzlers und seine Position als FDP-Vorsitzender gemeinsam aufgegeben, während er noch Außenminister war.

Als Unterstützung nimmt Gabriel seinen bisherigen beamteten Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium Rainer Sontowski mit ins Auswärtige Amt, sowie weitere Mitarbeiter aus der Leitungsabteilung. Sontowski war als Staatsekretär verantwortlich für die Zentralabteilung, die Leitungs- und Planungsabteilung und die Abteilung Wirtschaftspolitik.

Die anderen beiden beamteten Staatssekretäre, der für Energie zuständige Rainer Baake und der für Digitales zuständige Gabriel-Vertraute Matthias Machnig verbleiben voraussichtlich im Wirtschaftsministerium.

Nach Informationen des Handelsblatts findet am Freitag sowohl im Auswärtigen Amt, als auch im Bundeswirtschaftsministerium die Amtsübergabe statt. Die bisherige Parlamentarische Staatssekretärin des Ministeriums, Brigitte Zypries, soll am Freitagmittag das Amt übergeben bekommen.

Dana Heide ist Korrespondentin in Berlin.
Dana Heide
Handelsblatt / Korrespondentin

Kommentare zu " Personalrochaden bei der SPD: Gabriel bleibt Vizekanzler"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Beitrag von der Redaktion editiert. Bitte achten Sie auf unsere Netiquette: „Kommentare sind keine Werbeflächen“ http://www.handelsblatt.com/netiquette 

  • >> SPD-Chef Schulz: „Die SPD tritt an, um dieses Land zu führen“ – Zentrale Aufgabe „die Verteidigung der Demokratie“ >>

    Da CAPO ist angetreten...................????!!!!!

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich. http://www.handelsblatt.com/netiquette 

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%