Petry und das ZDF: Frauke Petry gibt dem ZDF wieder einen Korb

Petry und das ZDF
Frauke Petry gibt dem ZDF wieder einen Korb

Das ZDF-Morgenmagazin und Frauke Petry – das scheint derzeit eine schwierige Beziehung zu sein. Erst vergaß die AfD-Chefin ihren TV-Auftritt am Montag. Heute sagte sie den Ausweichtermin ab. Folgt Versuch Nummer drei?

DüsseldorfAuf die interessierte Twitter-Nachfrage, wo AfD-Chefin Frauke Petry bleibe, antwortete das ZDF am Dienstag: „Sie kommt auch heute nicht.“ Petry habe auf terminliche Gründe verwiesen. André Poggenburg, Sachsen-Anhalts Landesparteichef, vertrat sie.

Schon am Montag war Petry nicht im ZDF-Morgenmagazin aufgetaucht, obwohl für den Morgen ein Live-Interview vereinbart worden war, wie der Sender mitteilte. Ihr Pressesprecher habe später angerufen und sich entschuldigt. Petry habe „nicht verschlafen, sondern den Termin in ihrem Kalender übersehen“, hatte der Sprecher gesagt.

Dass Petry ihren Fernsehauftritt am Montag verpasste, sorgte für unterhaltsame Spekulationen im Social-Web. Schnell entbrannte unter dem ersten ZDF-Tweet, der ihr „Vergessen“ des Termins erklärte, eine hitzige Diskussion. Die einen ärgerten sich darüber, dass das ZDF-Morgenmagazin Petry noch einmal einlud. Die anderen fanden das Verhalten der Politikerin respektlos. Eine dritte Gruppe meinte, dass es nur menschlich sei und passieren könne, einen Termin zu übersehen. Ein weiterer Deutungsversuch ging in die Richtung, dass die AfD-Wahlparty nach den Siegen in den drei Länderparlamenten wohl etwas zu lang und heftig ausgefallen sei.

Interessant bleibt die Frage, ob das Morgenmagazin in den kommenden Tagen einen dritten Versuch mit einer Petry-Einladung macht?

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%