Philosoph Precht gegen Ökonom Sinn
„Der Grexit ist die Rettung Griechenlands“

Die Verhandlungen zu Griechenland sind in vollem Gange. Doch auch in Deutschland liefern sich Philosoph Richard David Precht und Ökonom Hans-Werner Sinn einen Schlagabtausch über den Grexit – mit klar verteilten Rollen.
  • 9

BerlinUnterschiedlicher könnten die Diskussionspartner nicht sein. Hans-Werner Sinn, Präsident des Ifo-Instituts, Zahlenmensch, in dunklem Anzug mit dunkler Weste auf der einen Seite und Richard David Precht, Philosoph, lange Haare, zerknitterter Anzug in Beige, auf der anderen.

Die beiden Männer stehen nicht nur für verschiedene wissenschaftliche Disziplinen, sondern auch für unterschiedliche Perspektiven auf eines der drängendsten Probleme derzeit: Das griechische Schuldendrama. Selten wird eine ökonomische Debatte so intensiv in der Öffentlichkeit diskutiert. Sogar ein Schnaps soll demnächst „Grexit“ genannt werden. „Die Welt wird leichter, wenn man spürt, wie sie sich dreht“, scherzt Precht. Man dürfe auch mal einen Witz über die Krise machen.

„Das Wort Grexit signalisiert für viele Schrecken, so wird es in der Öffentlichkeit wahrgenommen“, sagte Sinn. „Ich sehe das überhaupt nicht so. Für mich ist der Grexit die Rettung Griechenlands.“ Und schon sind die Diskutanten mitten in der Debatte. Sinn ist für den Grexit, den Austritt Griechenlands aus dem Euro. Precht findet, dass Griechenland trotz seiner wirtschaftlichen Probleme Teil der Gemeinschaftswährung bleiben sollte.

In Berlin ziehen immer mehr graue Wolken auf, die Verhandlungen um Griechenlands Zukunft sind in vollem Gange. Viele sagen, Europa fehle heute das Narrativ, sagt Precht. „Die alte Geschichte, dass Europa ein großes Friedensbündnis ist, trägt nicht mehr und wir finden kein neues Narrativ“. Precht versucht daher, selbst eines zu entwickeln: Europa erinnere ihn an das alte römische Reich kurz vor seinem Untergang, sagt er. Das sei aufgrund mangelnden inneren Zusammenhalts zusammengebrochen.

Dabei brauche man den europäischen Zusammenhalt künftig mehr denn je. „Die digitale Revolution wird hier keinen Stein auf dem anderen lassen“, warnte er und zog den Vergleich zum Elend, das mit dem Umbruch der Agrar- zu einer Industriegesellschaft einherging. Auch der digitale Fortschritt werde in ähnlich einschneidender Art die Gesellschaft verändern.

Die deutsche Automobilindustrie etwa werde es in 20 bis 30 Jahren nicht mehr geben. „Wir werden Arbeitslosenzahlen bekommen, die möglicherweise die übertreffen werden, die Griechenland heute hat. Wenn wir jetzt Griechenland in der schwierigen Situation allein lassen, setzen wir das falsche Signal.“

Auch die immer größer werdenden Flüchtlingsströme könne man in Europa nur gemeinsam bewältigen. Ein weiterer Grund für ein starkes und geeintes Europa seien schließlich die außenpolitischen Interessen der Region. Europa brauche eine europäische Armee, um seine Interessen unabhängig von den USA zu verteidigen.

Seite 1:

„Der Grexit ist die Rettung Griechenlands“

Seite 2:

Sinn sieht im Euro eine Gefahr für den Frieden

Kommentare zu " Philosoph Precht gegen Ökonom Sinn: „Der Grexit ist die Rettung Griechenlands“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Sehr geehrter Herr Andersen,

    seit wann ist denn die Philosophie keine wissenschaftliche Disziplin mehr. Den Abschluss als Philosophen können sie auf dem auf dem gleichen Wege erlangen, wie die beiden anderen von ihnen erwähnten Abschlüsse. Und welcher akademische Abschluss gibt ihnen denn die Kompetenz, zu beurteilen, was Nonsens ist und was nicht. So ziemlich jede Problematik kann aus verschiedenen Perspektiven betrachtet werden. Denken sie mal darüber nach.

    Mit freundlichen Grüßen

  • Warum steigt GR eigentlich nicht einfach um auf Bitcoin und sowas? :-)

    Dann wären sie unabhängig vom klassischen Bank&Zahlungsverkehrswesen und es gäbe endlich einen ersten Staat, der Bitcoins akzeptiert.

    Hat jemand die Nr. von Herr Tsipras, ich spreche mal mit ihm? ;-)

  • Precht - wer ist das?
    Jedenfalls kein Ökonom und keiner, der etwas davon verstünde. Und Politikwissenschaftler ist er auch nicht.
    Philosoph - das ist weder ein wissenschaftlicher Grad noch eine Ausbildung. Das ist Nonsens. Und so redet er auch - himmelherrgottnochmal.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%