Piloten und Stewardessen werden künftig strikt gecheckt
Terrorkontrolle auch bei Crew

Auch Piloten und Stewardessen werden künftig vor dem Betreten eines Flugzeuges streng kontrolliert.

HB FRANKFURT. Die Lufthansa erweitert dafür eigens ein Gebäude an ihrer Frankfurter Basis, wie die Mitarbeiterzeitschrift „Lufthanseat“ berichtet. Der Baubeginn ist für den 5. September geplant. Nach einer EU-Vorschrift müssen vom 1. Januar 2006 an auch die Besatzungen von Flugzeugen sowie deren Gepäck auf gefährliche Gegenstände durchleuchtet werden. Bislang reichten dagegen eine staatliche Zuverlässigkeits-Überprüfung und dann ein Ausweis, um das Flughafen-Vorfeld zu betreten.

In Frankfurt muss für die neue Verordnung die Crewhalle der Lufthansa erheblich vergrößert werden, um Platz für die Personen- und Taschenkontrolle zu schaffen. Nach Angaben eines Sprechers starten täglich bis zu 1800 Besatzungsmitglieder der Lufthansa in Frankfurt. Die EU hatte im Kampf gegen den Terrorismus eine Reihe von Vorschriften verschärft. Dazu zählen auch erneute Kontrollen von Umsteigepassagieren aus Nicht-EU-Ländern. In der Branche sind die Vorgaben umstritten, weil sie zusätzliches Geld kosten und nach Einschätzung von Kritikern die Sicherheit nicht erhöhen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%