Piratenpartei
Doppelrücktritt bei den Pressesprechern

Der Pressesprecher der Piraten und einer seiner Vertreter sind zurückgetreten. Die Belastung sei zu hoch geworden, begründete Pressesprecher Christopher Lang seinen Schritt. Er hatte bis dato ehrenamtlich gearbeitet.
  • 0

BerlinDer Pressesprecher der Piratenpartei auf Bundesebene und einer seiner Stellvertreter sind am Freitag von ihren Ämtern zurückgetreten. Der 26-jährige Pressesprecher Christopher Lang begründete seinen Schritt mit der zu hohen Belastung in dem ehrenamtlichen Job.

„Wir brauchen mehr bezahltes und im selben Zuge fachlich qualifiziertes Personal um diese stetig steigenden Anforderungen abzudecken", forderte der 26-Jährige in einem öffentlichen Brief an den Bundesvorstand. Er sei „für den Moment müde, ausgepowert und erschöpft" und werde sich künftig wieder Familie, Freunden und seinem Studium widmen.

Auch Langs Stellvertreter Aleks Lessmann kündigte seinen Rückzug aus der Pressearbeit der Piraten an. Mit dem noch vorhandenen Personal sei seine Arbeit als Stellvertreter „nicht mehr machbar", teilte der ebenfalls ehrenamtlich tätige Projektmanager mit.

Mit dem Rücktritt der beiden Sprecher verbleibt derzeit nur Anita Möllering als Bundespressesprecherin der Piraten. Möllering hatte ihren Job im April angetreten, sie ist nicht ehrenamtlich beschäftigt. Nach Angaben der PR-Beraterin soll am Wochenende über Nachfolger für Lang und Lessmann beraten werden.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Piratenpartei: Doppelrücktritt bei den Pressesprechern"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%