Plädoyer für deutsche Steinkohle
Müntefering offen für neue Zeche

SPD-Chef Franz Müntefering ist offen für eine Diskussion über den Neubau einer Kokskohlen-Zeche im Ruhrgebiet. Die Feinde der deutschen Steinkohle seien nachdenklich geworden, sagte er - nach einer Grubenfahrt im westfälischen Haltern.

HB HALTERN. Müntefering hat nach dem Vorschlag zum Bau einer neuen Kokskohlenzeche im Ruhrgebiet alle Beteiligten zu einer gründlichen Diskussion aufgefordert. „Wir müssen die Diskussion nun Schritt für Schritt vorantreiben“, sagte er am Donnerstag. Alle, die die deutsche Steinkohle schon abgeschrieben hätten, seien nun ganz nachdenklich und vorsichtig geworden. RAG-Chef Werner Müller hatte zuvor den Zechenneubau vorgeschlagen.

Müller bekräftigte vor dem Hintergrund rasant gestiegener Preise vor allem für bei der Stahlerzeugung benötigte Kokskohle den Vorschlag für den Neubau einer Zeche bei Hamm. „Wir sind bereit, eine Zeche zu bauen“, sagte er. Zu einer Finanzierung des rund 800 Mill. € teuren Projekts zeigte er sich jedoch nicht bereit. „Wir sind bereit, auf jeden Gewinn zu verzichten, wenn jemand anderes das Risiko trägt“, sagte der frühere Bundeswirtschaftsminister.

Vor Bergleuten der Zeche Auguste Victoria/Blumenthal sprach sich Müntefering gleichzeitig für einen festen Platz der deutschen Steinkohle auch im Energiemix der Zukunft aus. „Wir wissen, dass wir auf die Steinkohle in Deutschland nicht verzichten dürfen und können“, sagte er. Seine Partei werde auch zu der bis zum Jahr 2012 vereinbarten Kohlepolitik stehen. „Dass, was wir vereinbart haben, ist fest“, sagte er.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%