Platzeck entspricht Meyers Wunsch
Überraschender Rücktritt in Brandenburg

Das Land Brandenburg muss sich einen neuen Bau- und Verkehrsminister suchen. Der bisherige Amtsinhaber, Hartmut Meyer (SPD), hat überraschend seinen Rücktitt erklärt. Ihm soll Frank Szymanski, bislang Staatsekretär im brandenburgischen Bildungsministerium, nachfolgen.

HB POTSDAM. Meyer kündigte die sofortige Aufgabe seines Amtes am Donnerstag auf einem Empfang zu seinem 60. Geburtstag in Potsdam an. Meyer ist dienstältester Minister im Potsdamer Kabinett. Er hatte sein Amt vor zehn Jahren am 1. September 1993 angetreten. Sein Landtagsmandat will er behalten.

Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) nahm das Rücktrittsgesuch mit Bedauern an. „Ich respektiere die persönliche Entscheidung von Hartmut Meyer“, sagte er. Dieser könne auf eine ebenso lange wie erfolgreiche Amtszeit zurückblicken. „Seine hohe fachliche Kompetenz wissen wir alle zu schätzen. Der Ausbau einer funktionierenden Infrastruktur in Brandenburg hatte für ihn immer oberste Priorität.“ Platzeck hält sich zur Zeit zu einem Besuch in Polen auf.

Der bisherige Staatssekretär im brandenburgischen Bildungsministerium, Frank Szymanski (SPD), wird neuer Bau- und Verkehrsminister in Potsdam. Das sagte Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) der RBB-Nachrichtensendung „Brandenburg aktuell“ am Donnerstag. Szymanski habe sich über Jahre im Bildungsressort bewährt und besitze genügend Erfahrung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%