Pleiteinstitut
Koalition will Ex-HRE-Chefs vor Gericht bringen

Nachspiel für die ehemaligen Strippenzieher der Hypo Real Estate: Nach Angaben aus Koalitionskreisen erwägen Union und SPD, die Bundesregierung zu Schadenersatz klagen gegen die Ex-Vorstände des unlängst verstaatlichten Instituts zu veranlassen. Abgestimmt ist zwischen den beiden Koalitionsfraktionen offenbar aber noch nichts.

HB BERLIN. Entgegen einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" ist ein solcher Vorstoß nach Angaben aus der Union noch nicht zwischen den beiden Koalitionsfraktionen abgestimmt. "Unions-Fraktionschef Volker Kauder hat mit seinem SPD-Kollegen Peter Struck über diese Angelegenheit noch gar nicht gesprochen", verlautete am Samstag aus der Union. Insofern sei offen, ob ein entsprechender Antrag an die Bundesregierung noch kommende Woche in der letzten Bundestagssitzung vor der Sommerpause beschlossen werden könne.

Der Antragsentwurf sieht laut "Spiegel" vor, dass die Bundesregierung über die mittlerweile erreichte Mehrheit bei HRE per Hauptversammlungsbeschluss den Aufsichtsrat zu Klagen gegen den ehemaligen Vorstand um den Ex-Chef Georg Funke veranlasst. Der Bund erhält derzeit den Immobilienfinanzierer Garantien über gut 100 Mrd. Euro am Leben. Eine Pleite der Bank gilt als ähnliche Gefahr für das Finanzsystem wie das Aus von Lehmann Brothers in den USA im vorigen Jahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%