Pofalla ließ sich Studium finanzieren
Müllunternehmen sponserte Merz-Nachfolger

Als Student ist CDU-Politiker Pofalla von einem Müllunternehmen finanziell unterstützt worden. Laut Medienberichten revanchierte er sich später mit «politischer Unterstützung» des Betriebs.

HB BERLIN. Der designierte CDU-Fraktions-Vize Ronald Pofalla hat während seines Studiums Geld vom Müllunternehmer Bernhard Josef Schönmackers erhalten. Das berichtet das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» am Samstag vorab. Das Blatt beruft sich dabei auf Vernehmungsprotokolle der Steuerfahndung Essen.

Schönmackers sagte demnach im Sommer 2000 aus, er sei damals «um eine Förderung beziehungsweise Unterstützung des Studiums des Herrn Pofalla gebeten» worden. Der Student und Jungpolitiker habe daraufhin einen so genannten Beratervertrag erhalten, der Pofalla monatlich zwischen 1200 und 1300 Mark eingebracht habe.

Seine Hauptaufgabe habe darin bestanden, «politische Kontakte» zu pflegen, schreibt der «Spiegel». Pofalla habe sich später für die Studiumsfinanzierung revanchiert, indem er eine «politische Unterstützung des Aufbaus» und der Erweiterung des Betriebs ermöglichte.

Aus dem Vernehmungsprotokoll geht laut dem «Spiegel» zudem hervor, dass Schönmackers Pofalla 1996 auf dessen Anfrage hin ein Darlehen von 150.000 Mark (knapp 77.000 Euro) gewährt habe. Schönmackers habe sich allerdings über ein Detail gewundert: Pofalla habe um Bargeld gebeten. Der Müllunternehmer sagte, er wäre damals eigentlich eher davon ausgegangen, «dass solche Geldbewegungen von Konto zu Konto zu erfolgen haben».

Weder Pofalla noch Schönemackers nahmen zu dem «Spiegel»-Bericht Stellung. Pofalla soll am Dienstag als Nachfolger von Friedrich Merz zum Vize-Fraktionschef der Unions-Fraktion im Bundestag gewählt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%