Politiker verweisen auf Koalitionsvertrag
Koalition will Fliegen verteuern

Vertreter von SPD und Grünen wollen Flugreisen langfristig teurer machen. Die Regierungsfraktionen planten, auch Flugbenzin mit der Mineralölsteuer zu belegen, berichtet die „Berliner Zeitung“ (Dienstagausgabe) unter Berufung auf SPD-Fraktionsvize Michael Müller und den verkehrspolitischen Sprecher der Grünen, Albert Schmidt.

HB BERLIN. Außerdem soll auf Flugreisen ins Ausland zukünftig Mehrwertsteuer fällig werden. Im Gegenzug sollen Bahnreisende entlastet werden. "Wir wollen mit diesen Maßnahmen gleiche Wettbewerbsbedingungen für den Flug- und Schienenverkehr schaffen", sagte Grünen-Verkehrsexperte Schmidt. Dies sei im Koalitionsvertrag vereinbart worden.

Auch SPD-Fraktionsvize Michael Müller betonte, die Regierungskoalition wolle prinzipiell für eine Gleichheit aller Verkehrsträger sorgen. Die steuerliche Privilegierung des Flugverkehrs müsse daher langfristig ein Ende haben. Bislang wird zwar auf Bahnkarten Mehrwertsteuer erhoben, auf Flugtickets aber nicht. Anders als beim Kraftstoff für Autos wird beim Flugbenzin bislang auch keine Mineralölsteuer fällig.

Seite 1:

Koalition will Fliegen verteuern

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%