Politisches Staatsoberhaupt
Johannes Rau, der Mann der Sprache

Abschiedsszenen gibt es für Johannes Rau schon viele. Letzte „Berliner Rede“, letztes Staatsbankett im Schloss Bellevue, letzte große Auslandsreise nach Afrika, letzter Staatsbesuch in Ungarn. Bis zur Übergabe der Amtsgeschäfte an seinen Nachfolger am 1. Juli werden noch viele folgen. Was bleibt vom achten Bundespräsidenten?

BERLIN. Dem Zeitgeist frönte der im Januar 73 Jahre alt gewordene Rau nie. Darin gleicht er seinem politischem Lehrmeister Gustav Heinemann, dessen Enkelin Christina er 1982 heiratete. Wirkung erzielt ein Bundespräsident vor allem durch das Wort. Er hat keine exekutiven Befugnisse. Aber er kann sich mit der Autorität seines Amtes einmischen, wo er es für nötig hält - im direkten Gespräch, in Briefen und vor allem natürlich mit öffentlichen Auftritten. Die Webseite des Präsidialamtes verzeichnet 577 Reden.

Der gelernte Buchhändler Rau ist ein Mann der Sprache. Er feilt an seinen Reden, redigiert penibel Manuskripte - und ist dennoch kein mitreißender Redner. Jedenfalls, wenn er sich an das ausgearbeitete Konzept halten muss und will. „Vorlesen ist Schwerstarbeit“, sagt er. Ganz anders wirkt Rau bei freier Rede, die ist anekdotenreich, pointiert, spricht die Zuhörer direkt an.

„Ich sehe heute für das Amt des Bundespräsidenten eine doppelte Aufgabe: Er muss für die Deutschen sprechen, und er muss Minderheiten zur Sprache verhelfen. Jeder soll wissen, dass ich Zuversicht und Kraft aus dem christlichen Glauben schöpfe und dass ich Respekt vor allen habe, die ihr Leben auf andere Fundamente gründen. Ich will zuhören, damit niemand ungehört bleibt.“ Diese Kernsätze aus Raus Antrittsrede vom 1. Juli 1999 sind die Grundmelodie seiner Amtszeit. Seine erste „Berliner Rede“ - die Rau von Vorgänger Roman Herzog übernimmt und zu einem jährlichen Forum für Grundsatzreden ausbaut - stellt er unter die Überschrift „Ohne Angst und ohne Träumereien: Gemeinsam in Deutschland leben“.

Seite 1:

Johannes Rau, der Mann der Sprache

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%