Porträt
Lieber im Hintergrund: Merkels Mann Joachim Sauer

Anders als Gerhard Schröders Ehefrau Doris Schröder-Köpf zieht es der Mann von Angela Merkel vor, die öffentliche Bühne nach Möglichkeit zu meiden. Doch mit Merkels Wahl zur Kanzlerin beginnt auch für den Chemieprofessor Joachim Sauer ein neuer Lebensabschnitt.

HB BERLIN. Der 56 Jahre alte Naturwissenschaftler wird künftig Deutschland mitrepräsentieren. Aus seiner Sicht sollte man das Wort „müssen“ vielleicht noch hinzufügen. Denn Blitzlichter und den großen Medienauftritt an der Seite von Angela Merkel hat der 56 Jahre alte Chemieprofessor bislang nach Möglichkeit vermieden.

Anders als die Partner ihrer Vorgänger verfolgte Sauer am Mittag auch die Wahl seiner Frau konsequenterweise nicht auf der Tribüne des Bundestags. Er schaute sich sich die Abstimmung in seinem Büro in der Humboldt-Universität im Fernsehen an. Danach telefonierten sie. Am späten Abend wollte Sauer mit seiner Frau in einem kleinen Kreis auf die Kanzlerschaft anstoßen.

Er hat sich stets abseits gehalten, so wie etwa am Wahlabend des 18. September. Die für Merkel deprimierenden Hochrechnungen hatte er in der Parteizentrale noch verfolgt. Er war auch in ihrem Tross, als sich Merkel gemeinsam mit CSU-Chef Edmund Stoiber kurz nach 19 Uhr auf dem Podium zeigte. Sauer, der groß gewachsene Mann mit der Stoppelfrisur stand links daneben, hörte sich die Worte seiner Frau an und ging, als sie gesprochen hatte - durch die Hintertür.

Über seine Ehefrau wahrgenommen zu werden, schien ihm seit jeher eher lästig zu sein. Der im sächsischen Hoyerswerda als Sohn eines Konditormeisters geborene Sauer hatte sich immer konsequent im Hintergrund gehalten. Er beließ es dabei, einmal im Jahr mit seiner bekannten Frau bei den Wagner-Festspielen in Bayreuth in die Objektive zu lächeln.

Seite 1:

Lieber im Hintergrund: Merkels Mann Joachim Sauer

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%