Preise
Milchbauern blockieren Großmolkereien

Der Protest der Bauern gegen zu niedrige Milchpreise spitzt sich zu: Am Montag blockierten hunderte Landwirte zahlreiche Großmolkereien und verhinderten so die Anlieferung der Milch und die Auslieferung der Produkte. Mancherorts schritt die Polizei ein.

HB BERLIN. Nach Einschätzung des Milchindustrieverbandes wurde weniger als die Hälfte der sonst üblichen Milchmenge geliefert. Mancherorts schritt die Polizei ein, um Straßensperren zu räumen.

Deutsche Milchbauern boykottieren seit Dienstag die Molkereien, um höhere Milchpreise zu erzwingen. So wie Branchenführer Nordmilch aus Bremen befürchteten viele betroffene Molkereien, dass tausende Tonnen Milch in den Tanklastern verderben.

Durch die Totalblockade nahezu aller Werke habe der Lieferstopp neue Dimensionen erreicht, erklärte der Bremer Konzern. Auch lieferwillige Bauern könnten ihre vollen Milchtanks nicht leeren und seien gezwungen, gigantische Mengen frisch gemolkener Milch direkt in den Abfluss zu leiten.

Lösungswege wollten Spitzenvertreter des Lebensmittelhandels und der Bauern am Montagabend bei einem ersten Treffen in Köln suchen. In der Nacht hatten sich Molkereien und Bauern geeinigt, mit dem Handel über höhere Milchpreise für die Bauern zu verhandeln. „Da hat ein Schulterschluss zwischen Milchbauern und Molkereien stattgefunden“, sagte Bauernverbandssprecher Michael Lohse.

Die Blockaden behinderten die Milchlieferung beim überwiegenden Teil der großen Molkereien. Die Menge sei im Vergleich zum Wochenende weiter zurückgegangen, sagte der Hauptgeschäftsführer des Milchindustrieverbandes, Eberhard Hetzner.

Einige Molkereien wurden ihm zufolge komplett von der Milchlieferung abgeschlossen, in einigen Regionen wurden nur 20 Prozent der sonst üblichen Milch geliefert. Im Westen Deutschlands wird nach Angaben des Verbandes über Kurzarbeit nachgedacht.

Wegen der Vielzahl an Molkereien konnte Hetzner keine konkreten Angaben über die Auswirkungen des Boykotts machen.

Seite 1:

Milchbauern blockieren Großmolkereien

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%