Presseberichte
Gesetzliche Krankenkassen machen Milliardenüberschuss

Die gesetzliche Krankenversicherung hat nach Presseberichten 2005 einen Überschuss von 1,7 Mrd. Euro erwirtschaftet.

HB BERLIN. Allein auf die Betriebskrankenkassen entfalle ein Plus von 900 Mill. Euro, berichteten die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ und die „Süddeutsche Zeitung“ vorab aus ihren Montagausgaben. Die übrigen Kassen kämen zusammen auf etwa 800 Mill. Euro.

Mit gut 1,7 Mrd. Euro fällt der Überschuss allerdings wesentlich niedriger aus als im Vorjahr. 2004 verbuchten die gesetzlichen Kassen ein Plus von 4 Mrd. Euro. Die Ersatzkassen hatten bereits Mitte Februar erklärt, dass sich für 2005 ein geringeres Plus als 2004 abzeichne. Den Rückgang hätten Kassenvertreter unter anderem damit erklärt, dass sich die Wirkung der 2004 in Kraft getretenen Gesunheitsreform abmildere, berichtete die „SZ“. Außerdem seien die Ausgaben für Arzneimittel und der Kliniken gestiegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%