Prognosebörse: Rot-Grün liegt in Hannover in Führung

Prognosebörse
Rot-Grün liegt in Hannover in Führung

Rund einen Monat vor der Niedersachsen-Wahl erzielt die CDU auf der Handelsblatt-Prognosebörse den Höchstwert, die FDP knackt die Fünf-Prozent-Hürde. Trotzdem reicht es für Ministerpräsident David McAllister nicht.

Schwarz-Gelb droht bei der Landtagswahl in Niedersachsen am 20. Januar eine Schlappe. Laut Umfragen liegt Rot-Grün vorne. Auf der Handelsblatt-Prognosebörse kommen SPD (33,6 Prozent) und Grüne (12,3 Prozent) zusammen auf 45,9 Prozent – CDU (35,9 Prozent) und FDP (5,6 Prozent) liegen mit 41,5 Prozent deutlich dahinter.

Selbst bei einem solch klaren Vorsprung für Rot-Grün könnte es jedoch spannend werden, wer neuer Ministerpräsident wird, denn auch die Piratenpartei würde mit 5,1 Prozent den Einzug in den Landtag schaffen. Die Linkspartei liegt derzeit bei 4,3 Prozent.

Bei der Frage, wer neuer Ministerpräsident wird, kommt SPD-Spitzenkandidat Stephan Weil auf 49,85 Prozent – CDU-Amtsinhaber David McAllister auf 46,36 Prozent.

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%