Deutschland

_

Prognosebörse: Rot-Grün liegt in Hannover in Führung

Rund einen Monat vor der Niedersachsen-Wahl erzielt die CDU auf der Handelsblatt-Prognosebörse den Höchstwert, die FDP knackt die Fünf-Prozent-Hürde. Trotzdem reicht es für Ministerpräsident David McAllister nicht.

Schwarz-Gelb droht bei der Landtagswahl in Niedersachsen am 20. Januar eine Schlappe. Laut Umfragen liegt Rot-Grün vorne. Auf der Handelsblatt-Prognosebörse kommen SPD (33,6 Prozent) und Grüne (12,3 Prozent) zusammen auf 45,9 Prozent – CDU (35,9 Prozent) und FDP (5,6 Prozent) liegen mit 41,5 Prozent deutlich dahinter.

Anzeige

Selbst bei einem solch klaren Vorsprung für Rot-Grün könnte es jedoch spannend werden, wer neuer Ministerpräsident wird, denn auch die Piratenpartei würde mit 5,1 Prozent den Einzug in den Landtag schaffen. Die Linkspartei liegt derzeit bei 4,3 Prozent.

Bei der Frage, wer neuer Ministerpräsident wird, kommt SPD-Spitzenkandidat Stephan Weil auf 49,85 Prozent – CDU-Amtsinhaber David McAllister auf 46,36 Prozent.

 

  • 24.12.2012, 12:26 UhrStefanA

    Ihr beleidigt mich. Ich bin Pirat und bestimmt keine linke Bazille! Stefan

  • 24.12.2012, 12:08 UhrEdel

    @ Golo123
    Zitat :die Piraten haben jetzt gezeigt, das man sie nicht brauchen kann.

    Wo und wie haben Sie gezeigt das man sie nicht gebrauchen kann.

    Sorgt erstmal dafür das Sie in den NDS-Landtag reinkommen, dann können Sie (unseren jungen Landesbürger) auch zeigen was Sie für neue gute Ideeen haben!!

    MfG.

  • 17.12.2012, 21:22 UhrVicario

    @ Golo123
    Zitat : bürgerliche Werte und die Alternative in einer Regierung mit der CDU

    Eine Alternative in einer Regierung mit der CDU IST KEINE ALTERNATIVE ! Die CDU ist eine verfilzte, korrupte, arrogante, stagnierende kriminelle Vereinigung ! Wer sich als kleiner Koalitionspartner diesem Klüngel anbietet, der hat verloren.

    Wir brauchen Alternativen, die die Nmenklatura ersetzen, nicht mit ihr Bündnisse schmieden !

    Meine Alternativen z. Zeit wären :

    Linke Bevölkerungsschicht : PIRATEN
    Bürgerliche Mitte : Die FREIEN WÄHLER
    Bürgerliche Konservative : die REPUBLIKANER

    Das wäre allemal besser, als die verlogene, abzockende Nomenklatura.

  • Die aktuellen Top-Themen
Drogen in Saudi-Arabien: Die Sucht, die es nicht geben darf

Die Sucht, die es nicht geben darf

Wer Drogen nach Saudi-Arabien schmuggelt, wird öffentlich geköpft. Weil der Islam den Konsum verbietet, sind Heroin und Co. im Königreich tabu – so wie staatliche Drogenkliniken. Doch unser Reporter hat eine besichtigt.

Draghi im Währungsausschuss: Banken vergeben immer noch zu wenige Kredite

Banken vergeben immer noch zu wenige Kredite

Vor allem wegen der schwachen Nachfrage sieht EZB-Chef Mario Draghi weiterhin eine mangelnde Kreditvergabe im Euro-Raum. Die Regierungen der Mitglieds-Staaten fordert Draghi erneut zu Strukturreformen an.

Französischer Premier zu Besuch: Manuel Valls bittet in Berlin um Vertrauen

Manuel Valls bittet in Berlin um Vertrauen

Zuhause durchlebte er unruhige Zeiten, bildete das Kabinett um und stimmte die Regierung auf Reformen ein. Nun erhält Frankreichs Premier Manuel Valls Lob für seine Anstrengungen. In Berlin wirbt er für Unterstützung.