Protest-Export „Pegida“
Erste „Pegida“-Demonstration in Wien

Exportschlager Islamhass? In Deutschland längst auf dem absteigenden Ast, soll „Pegida“ nun auch in Wien Tausende zu einem „Abendspaziergang“ motivieren. Die Veranstalter sind bekannt in einschlägigen Hooligan-Kreisen.
  • 0

WienDer österreichische Ableger der islamfeindlichen deutschen Pegida-Bewegung veranstaltet am Montag in Wien seine erste Demonstration. Der als „Abendspaziergang“ (ab 18.30 Uhr) angekündigte Protestmarsch in der österreichischen Hauptstadt richtet sich wie beim deutschen Vorbild gegen „Massenmigration“ und eine angebliche „Islamisierung“ in Europa.

Unklar war im Vorfeld, wie viele Bürger Pegida in Wien mobilisieren kann und wie groß angesichts erwarteter Gegendemonstrationen die Gefahr von Krawallen ist. Die Veranstalter, die laut österreichischen Medienberichten Verbindungen zur Wiener Hooligan-Szene unterhalten, haben nur 250 Teilnehmer für den Marsch durch die Innenstadt angemeldet.

Pegida-Ableger gibt es auch in anderen europäischen Ländern, darunter in Dänemark, Schweden, Norwegen, Spanien und der Schweiz.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Protest-Export „Pegida“: Erste „Pegida“-Demonstration in Wien"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%