Proteste in Berlin
Verlässliche Perspektive zum Tag der Deutschen Einheit gefordert

Zum Tag der Deutschen Einheit am Sonntag haben ostdeutsche Ministerpräsidenten eine ehrliche Bestandaufnahme und verlässliche Perspektiven für den Aufbau Ost gefordert. Bis zu 300 000 Gäste werden am Wochenende rund 15 Jahre nach dem Mauerfall bei der zentralen Einheitsfeier in Erfurt erwartet.

HB ERFURT. Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus (CDU) sagte am Freitag: „Wenn wir uns bewusst machen, was wir alles erreicht haben, dann werden wir zu dem Ergebnis kommen: Den weiteren Aufbau schaffen wir.“ Er ist als amtierender Bundesratspräsident am 3. Oktober Gastgeber für die zentrale Einheitsfeier. Sachsen-Anhalts Regierungschef Wolfgang Böhmer (CDU) warnte vor einer Verschärfung der Ost-West-Diskussion.

Eine verlässliche Perspektive für den Aufbau Ost sei ohne die Bereitschaft zu Reformen und schmerzhaften Einschnitten nicht zu erreichen, sagte Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Harald Ringstorff (SPD). Die Stasi-Beauftragte Marianne Birthler erklärte: „Der Aufbruch für die Freiheit ist ein tausend Mal besserer Grund für die Ostdeutschen, stolz und selbstbewusst zu sein, als alle Ampelmännchen und andere so genannte DDR-Errungenschaften zusammen.“ In Berlin ist eine Demonstration gegen die Arbeitsmarktreform Hartz IV geplant, zu der die Organisatoren am Samstag zehntausende Menschen aus ganz Deutschland erwarten.

Zum Festakt nach einem ökumenischen Gottesdienst im Erfurter Dom am Sonntag werden nach Angaben der Thüringer Staatskanzlei neben Bundespräsident Horst Köhler und Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) unter anderen die Vorsitzenden von CDU und SPD, Angela Merkel und Franz Müntefering, kommen. Erwartet wird, dass Köhler in seiner Rede zum Stand der deutschen Einheit Stellung nimmt. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes verließen im vergangenen Jahr 155 400 Menschen Ostdeutschland gen Westen. Die Abwanderung hat sich damit abgeschwächt. 2002

hatten 176 700 Menschen den neuen Ländern den Rücken gekehrt.

Die Besucher des Bürgerfestes erwartet am Samstag und Sonntag ein großes Angebot an Informationen und Unterhaltung in der historischen Erfurter Innenstadt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%