Reaktion auf Merkels Äußerungen
Steinbrück für Adoptionsrecht homosexueller Paare

Kanzlerkandidat Peer Steinbrück schießt gegen Angela Merkel. Die hatte sich am Montag kritisch über das Adoptionsrecht Homosexueller geäußert. Im Gegensatz zur Kanzlerin ist Steinbrück für das Adoptionsrecht.
  • 21

LudwigsburgSPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat sich für eine Gleichstellung homosexueller Paare im Adoptionsrecht ausgesprochen. „Die Lebensentwürfe im 21. Jahrhundert sind bunter als früher“, sagte er am Dienstag beim Besuch des Film- und Medienzentrums in Ludwigsburg. Er habe in seinem eigenen Bekanntenkreis zwei lesbische Paare, deren Kinder die gleiche Liebe und Zuwendung erführen wie die heterosexueller Paare. Die Gleichstellung im Steuerrecht habe das Bundesverfassungsgericht der schwarz-gelben Bundesregierung nur „abgetrotzt“.

Hintergrund ist die Aussage von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der ARD-Sendung „Wahlarena“, dass sie sich mit der kompletten Gleichstellung von Lebenspartnerschaften schwertue. „Ich bin unsicher, was das Kindeswohl anbelangt“, hatte sie hinzugefügt.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Reaktion auf Merkels Äußerungen: Steinbrück für Adoptionsrecht homosexueller Paare"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Das Peer Steinbrück kein Herz für Kinder hat, beweist er
    mit der dümmlichen Forderung nach Adaptionsrecht für Homosexuelle. Es geht nicht um Kinder die eine Familie suchen, es geht um das Wohlbefinder von Homosexuellen.

    Genauso sind Forderungen nach 3 Toiletten M/F/UNI, oder
    jedes Paar sollte einen Smart in ihrer Lieblingafarbe
    mit 50% Rabatt bekommen.

    Die Grünen am Anfang Beschützer von Pädophilen zusammen mit SPD die Kinder von Homosexuellen an Schulen dem Mobbing vorwerfen wollen. Die Strasse wartet.

  • Man muss nicht alle Menschen zwanghaft gleich machen wollen. Gleichberechtigung heißt, gleiche Sachverhalte gleich zu behandeln; unterschiedliche Sachverhalte unterschiedlich zu behandeln.

  • Das ist doch Quatsch. Man muss eben schon genau zuhören, was gesagt wir. Die Pläne der CSU zur PKW-Maut lassen sich in dieser Form ohnehin nicht durchsetzen.

    Das ist wieder Jammern auf hohem Niveau. Schaut Euch doch mal in Europa und der Welt um! In welchem Ländern genießen die Bürger einen vergleichbaren Lebensstandard wie in Deutschland? Mehr geht immer, klar. Man muss aber auch mal zufrieden sein. Und wer den Blick über den Tellerrand wagt, wird erkennen, wie gut es uns geht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%