Reaktion auf Urteil
Politiker fordern Ackermanns Kopf

Die Politik mischt sich in die Diskussion um den Mannesmann-Prozess ein: Nach Aufhebung der Freisprüche attackierten SPD, CDU, Grüne und Linkspartei die beteiligten Manager und Gewerkschafter. Besonders Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann steht unter Beschuss. Vom „Abzocker in Nadelstreifen“ ist die Rede.

HB BERLIN. Nach dem Urteil des Bundesgerichtshofs zum Mannesmann-Prozess verlangte der wirtschaftspolitische Sprecher der Grünen, Matthias Berninger, die persönlichen Konsequenzen ziehen. Auch Bundestagsvizepräsidentin Susanne Kastner forderte Ackermann zum Rücktritt auf. „Herr Ackermann sollte überlegen, ob ein solcher Schritt für die Bank und ihre Kunden nicht der Beste ist“, sagte die SPD-Politikerin dem Berliner „Tagesspiegel“.

Kastner forderte einen Gesinnungswandel in den Top-Etagen der deutschen Wirtschaft. Das „mutige Urteil“ könne einen Beitrag dazu leisten, dass „die Unternehmer sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst werden“.

Auch der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Joachim Poß dachte laut über einen Rücktritt Ackermanns nach. Der Manager habe schon oft bewiesen, dass Fingerspitzengefühl nicht seine Stärke sei, sagte Poß der „Financial Times Deutschland“. „Er ist nun in einer Situation, wo er die Perspektiven einmal überprüfen sollte.“ Auch der Aufsichtsrat sollte sich nach seinen Worten mit der Frage auseinander setzen, „ob eine große Deutsche Bank so geführt werden kann“.

Der Mannesmann-Prozess in Bildern

SPD-Wirtschaftsexperte Rainer Wend sagte, der BGH-Spruch ergebe im Zusammenspiel mit dem „respektlosen Auftreten“ des Deutsche-Bank-Managers beim ersten Prozess in Düsseldorf eine für Ackermann „brisante Kombination“. Der Prozess habe für die Unternehmerkultur in Deutschland „viel in Gang gebracht“. Leistung und Gegenleistung müssten wieder in einem akzeptablen Verhältnis zueinander stehen.

Der stellvertretende Vorsitzende der Linkspartei, Bodo Ramelow, nannte die BGH-Entscheidung „eine schallende Ohrfeige für arrogante Selbstbedienungsmentalität und Abzocker in Nadelstreifen“.

Seite 1:

Politiker fordern Ackermanns Kopf

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%