Reaktion
IG Metall findet Linkspartei-Programm gut

Die IG Metall hat das Wahlprogramm der Linkspartei in großen Teilen positiv bewertet. In einem Positionspapaier der Gewerkschaft heißt es: "Es werden Alternativen für den Kampf gegen die Arbeitslosigkeit und für Erhalt und Ausbau des Sozialstaates vorgeschlagen".

HB BERLIN. Das Wahlprogramm unterstütze zentrale gewerkschaftliche Forderungen wie ein öffentliches Investitionsprogramm, die Einführung einer Bürgerversicherung und den Erhalt der Tarifautonomie. Allerdings sei die Finanzierbarkeit einiger Vorschläge offen, so die Gewerkschaft.

Kritisch bewertet die IG Metall die Forderung der Linkspartei nach einem gesetzlich festgelegten Mindestlohn in Höhe von 1400 Euro brutto. Die Gewerkschaft tritt dafür ein, dass sich die Höhe von Mindestlöhnen an Tarifverträgen orientiert. Bei der Steuerpolitik bezweifelt die IG Metall, dass alle von der Linkspartei geforderten Maßnahmen wie Grundsicherung und Mindestrente solide finanziert und durchgerechnet sind. Bei einigen Vorschlägen wie der Höhe des Kindergeldes oder dem Wegfall des Ehegattensplittings stelle sich zudem die Frage, "ob die Partei nicht übers Ziel hinausschießt".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%