Reaktionen
Arabische Welt verliert mit Möllemann Freund und Geschäftspartner

Die arabische Welt verliert mit Jürgen Möllemann einen Freund, Fürsprecher und Geschäftspartner. Denn gerade seine kritische Haltung gegenüber Israel, die ihm in Deutschland im vergangenen Jahr so viel Ärger eingebracht und letztlich zu seinem politischen Niedergang geführt hatte, war von arabischen Politikern stets positiv gewürdigt und von seinen Geschäftspartnern in Nahost wohlwollend anerkannt worden.

HB/dpa KAIRO. „Möllemann war als Präsident der Deutsch-Arabischen Gesellschaft ein großer Verfechter der arabischen Sache und hat auch in der Wirtschaftsförderung sicherlich seine Verdienste“, meint Peter Göpfrich, Geschäftsführer der Deutsch-Arabischen Handelskammer in Kairo. Vor allem in den Golfstaaten, in Libanon und Syrien habe Möllemann sehr gute Kontakte gehabt. „Er war hier sehr angesehen und wurde als Freund betrachtet“, sagte Göpfrich am Donnerstag.

„Der Tod Möllemanns ist ein großer Verlust für die arabische Welt“, findet Mahdi Hamad vom jordanischen Staatsfernsehen. Die Antisemitismus-Vorwürfe gegen den früheren FDP-Spitzenpolitiker seien unfair gewesen. Anders als andere deutsche Politiker habe Möllemann mit seiner Meinung zum Nahost-Konflikt nie hinter dem Berg gehalten.

Wenig Probleme bereitete Möllemann in der arabischen Welt die Tatsache, dass die Grenzen zwischen Politik und Geschäft bei ihm oft fließend waren. Denn, anders als in Deutschland, fand man zwischen Dschidda und Damaskus nichts dabei, dass der umtriebige Politiker gleichzeitig für seine Düsseldorfer Beratungsfirma WebTec warb. „Manchmal reiste er als Minister ein und als WebTec-Chef wieder aus“, sagt ein deutscher Geschäftsmann, der Möllemanns geschäftliche Aktivitäten gut kannte.

In der arabischen Welt konnte Möllemann verschnaufen, wenn es ihm daheim politisch an den Kragen ging. Als Abgeordneter des nordrhein- westfälischen Landtags war er im Oktober 2001 nach Saudi-Arabien gereist, wo er einen Termin bei einem der wichtigeren Prinzen erhielt. Im vergangenen Herbst hielt er sich längere Zeit in Dubai auf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%