Reaktionen zur Groko-Einigung„Nur wenn es Europa gut geht, wird es Deutschland gut gehen“

Durchbruch im Morgengrauen: Die drei Parteichefs Merkel, Schulz und Seehofer wollen eine erneute Große Koalition. Das Ergebnis der Sondierungsrunden ruft verschiedenste Reaktionen hervor. Ein Überblick.

  • 9

    9 Kommentare zu "Reaktionen zur Groko-Einigung: „Nur wenn es Europa gut geht, wird es Deutschland gut gehen“"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • „Nur wenn es Europa gut geht, wird es Deutschland gut gehen“
      „Nur wenn es Deutschland gut geht, wird der EU gut gehen“ das dürfte der richtige Satz sein oder wer bezahlt die EU-Loser doch nicht etwa die nicht vorhandenen Dreckslöcher.

    • Wie viele Mrd. Euro schwer ist denn diese "Maus"?

      Was ausschließlich zählt ist, dass es inzwischen schon berüchtigt zu nennende Machtpolitiker weiter gut geht.

      So ist Merkels Schallplatten-Spruch zu verstehen, den die jetzt leicht modifiziert auf einen Zeitraum von 10 Jahren neu intoniert hat.

      Was interessiert da schon die Zukunft von Leuten im Alter bis 50 Jahre?

    • Wer oder was ist Europa?

      Wer oder was ist Deutschland?

      Wer oder was ist der Staat?

      Wer bezahlt die Folgen einer katastrophalen Europa-, Deutschlandpolitik?

      Welcher Risiken ergeben sich für die Verursacher der Katastrophen?

      Und nun komme ich zurück zu "Nur wenn es Europa gut geht, wird es Deutschland gut gehen". Ein nichtsaussagender Satz, der die Probleme unter dem Teppich kehrt.

    • Falls das Ganze vom Sonderparteitag und der Basis abgesegnet wird, sollte die SPD bei den nächsten Wahlen gar nicht mehr antreten. Denn dann werden Sie ein Fernglas brauchen, um die 20% Prozentmarke im Orbit erkennen zu können,
      Außerdem wurde jetzt auch sehr deutlich, warum Christian Lindner die Notbremse gezogen hat.
      Ich erhoffe mir Neuwahlen und den damit verbundenen Generationenwechsel in den Parteispitzen.

    • Vielleicht ist ja noch auf die Vernunft der SPD-Basis zu hoffen. Der ausgesucht zusammengestellte Parteitag dürfte den Weg frei nicken! Ob die Mitglieder bei der anstehenden Befragung in der erforderlichen Mehrheit zustimmen, dürfte noch offen sein!

    • Schon bezeichnend, dass keine Stellungnahme der AFD veröffentlicht wird. [Beitrag von der Redaktion editiert. Bitte bleiben Sie sachlich]

    • versteht nicht, warum viele Deutsche unbedingt Familiennachzug wollen?
      Man kann die doch auch ausfliegen - zu ihren Familien?

      Ein Chinese z.B., der hier arbeitet und Steuern zahlt, darf doch auch nicht seine Familie nachholen.

    • „Der Berg kreißte und gebar eine Maus“
      Dieser Satz war von Frau Kipping zu erwarten.
      Als Wähler hätte ich schon ein vielbesseres Ergebnis für unser Land erwartet.
      Leider war von diesen Wahlverlierer nicht mehr zu erwarten, außer sie behalten wahrscheinlich alle ihre Posten.
      Aber was noch viel wichtiger ist „Die Wahlverliererin Frau Dr. Merkel bleibt eine schwache Bundeskanzlerin“, und die Karawane zieht weiter wie bisher,
      schade, schade BRD.

    • "„Hoffentlich steht nicht nur lauwarmes Zeug drin.“ Der Fraktionsvorsitzende der Linken im Deutschen Bundestag, Dietmar Bartsch, zum Ergebnis der Sondierungsgespräche zwischen Union und SPD."

      Wenn der Sozialabbau durch diese Grokos nach jeder Wahl beschleunigt wurde und das für alle Menschen ersichtlich ist, so muss man davon ausgehen, dass die Linke nur den Eindruck einer Opposition erwecken will.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%