Regierungsvertreter lüftet Geheimnis: Rüstungsspione erhielten Auftrag im Ausland

Regierungsvertreter lüftet Geheimnis
Rüstungsspione erhielten Auftrag im Ausland

Die beiden in Deutschland wegen Spionageverdachts verhafteten Männer haben nach Angaben eines deutschen Regierungsvertreters für den Iran gearbeitet.

HB BERLIN. Sie würden beschuldigt, im Sold des Iran gestanden zu haben, sagte der mit Aspekten des Falls befasste Regierungsvertreter am Samstag. Gegen den Deutschen Joseph Edward G. (59) und den Ausländer Jousef P. (41) hatte der Ermittlungsrichter beim Bundesgerichtshof nach Angaben der Bundesanwaltschaft am Freitag Haftbefehl erlassen. Der Haftbefehl laute auf Verdacht der geheimdienstlichen Agententätigkeit. Der Deutsche sei gegen Auflagen von der Untersuchungshaft verschont geblieben.

Die Beschuldigten stehen nach Angaben der Behörde von Generalbundesanwalt Kay Nehm im Verdacht, sich im Auftrag eines ausländischen Nachrichtendienstes mit der Beschaffung von Rüstungsgütern für Raketenträger sowie für die konventionelle Bewaffnung militärischer Streitkräfte beschäftigt zu haben. Um welches Land es sich handelt, wurde nicht mitgeteilt.

Am Donnerstag hatten Beamte des Bundeskriminalamtes und des Zollkriminalamtes in mehreren Bundesländern Gebäude wegen des Verdachts durchsucht. In den vergangenen Monaten sei der deutsche Beschuldigte unter anderem damit befasst gewesen, Steuerungskomponenten für Flugkörper, Apparaturen für die Herstellung von Teilen der europäischen Trägerrakete Ariane IV, militärische Funk- und Nachtsichtgeräte sowie Waffenläufe in Deutschland einzukaufen, teilte der Bundesanwalt mit.

Militärische Funkgeräte hätten zur Verschleierung des tatsächlichen Endabnehmers über Drittstaaten exportiert werden sollen, was aber verhindert worden sei. „Ob es den Beschuldigten in anderen Fällen gelungen ist, Rüstungsgüter unter Umgehung der deutschen Exportkontrolle an die ausländische Beschaffungseinrichtung zu liefern, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen“, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%