Rekord
Ökostrom-Anteil bei 28,5 Prozent

Deutschland will seinen Ökostrom-Anteil auf bis zu 45 Prozent steigern – und ist offenbar auf einem guten Weg. Im ersten Halbjahr 2014 stieg der Wert auf ein neues Rekordhoch. Doch das Ziel ist noch lange nicht erreicht.
  • 1

BerlinDer Bau neuer Windräder und das sonnige Wetter haben den Anteil von Ökostrom im ersten Halbjahr 2014 auf einen Rekordwert steigen lassen. In den ersten sechs Monaten des Jahres machte Strom aus Wind, Sonne, Wasser und Biomasse 28,5 Prozent am gesamten Stromverbrauch aus, wie der Bundesverband der Energie und Wasserwirtschaft am Dienstag in Berlin mitteilte.

Im ersten Halbjahr 2013 waren es 24,6 Prozent. Der Verband kann allerdings nicht sagen, wie stark der Anstieg durch den Bau neuer Windräder und Photovoltaikanlagen getragen wurde oder ob sich vor allem günstige Witterungsverhältnisse ausgewirkt haben.

Deutschland will bei der Stromerzeugung den Anteil von Ökostrom bis 2025 auf bis zu 45 Prozent und bis 2035 auf bis zu 60 Prozent steigern. Der Bundesverband der Energie und Wasserwirtschaft vertritt nach eigenen Angaben Unternehmen, die für 90 Prozent des Stromabsatzes in Deutschland verantwortlich sind.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rekord: Ökostrom-Anteil bei 28,5 Prozent"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • An was wird denn dieser Öko-Strom-Anteil festgemacht. An der installierten Leistung?
    Bei jeder Windflaute, Sturm, Bewölkung, in jeder Nacht ist der nutzlose und wetterabhängige Öko-Strom bei Null!
    Kein einziges Kraftwerk wird durch die sog. Erneuerbaren Energien ersetzt. Es wird nur eine doppelte "Strom-Endkunden-Versorgung" per EEG Abzocker Zwanggesetz aufgebaut.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%