Rene Obermann
„Wir kooperieren nicht mit ausländischen Geheimdiensten“

In der US-Affäre um Datenspionage stellt Telekom-Chef Ren é Obermann klar: Mit dem amerikanischen Geheimdienst habe er nicht zusammengearbeitet. Ganz anders sehe das mit den deutschen Diensten aus.
  • 11

BerlinDie Deutsche Telekom hat nach den Worten ihres Chefs René Obermann nicht mit dem US-Geheimdienst bei der massenhaften Ausspähung von Bundesbürgern zusammengearbeitet. „Wir kooperieren nicht mit ausländischen Geheimdiensten“, sagte der Vorstandsvorsitzende in einem am Samstag vorab veröffentlichten Interview des Deutschlandfunk.

Mit deutschen Nachrichtendiensten kooperiere man dagegen im Rahmen der gesetzlichen Grundlagen. „Wenn es hier entsprechende Rechtsgrundlagen gibt und die gegeben sind, dann müssen wir und sollten wir auch kooperieren. Aber auf der Grundlage von Recht und Gesetz“, erklärte er.

Obermann sagte, ihm sei nicht bekannt, ob ausländische Geheimdienste transatlantische Datenkabel angezapft hätten. Berichte, der britische Geheimdienst habe dies getan, bezeichnete er als Spekulation. Er forderte Aufklärung über die Ausspähaffäre. Allein der Verdacht, dass im großen Rahmen und ohne Anlass die US-Geheimdienste persönliche Daten ausgespäht hätten, erschüttere das Vertrauen. „Das Vertrauen ist nun mal die Grundlage der Cloud basierten Dienste, das Vertrauen ist Grundlage für Kommunikations-Services“, betonte der Telekom-Chef.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rene Obermann: „Wir kooperieren nicht mit ausländischen Geheimdiensten“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Je eher die alle weg sind, um so besser für unser Volk u. Land! Die Alternative für Deutschland, AfD muss her!

    Deutschland liegt am Boden!
    Wer hats verbrochen?
    CDU SPD GRÜNE FDP CSU LINKE, niemand ist unschuldig!

  • Selten so gelacht. Ein Fernmelder der alten Post erzählte mir von 30 Jahren, daß die Telefonate zwecks Qualitätskontrolle abgehört würden. "Nur, wenn eine Straftat geplant wird, ist die Post meldepflichtig"

  • Die Deutsche Telekom steht der Telekom Austria in Sachen Inkompetenz in nix nach. Man braucht sich dazu nur noch einmal an das einzige Glasfaserkabel zum Flugplatz Frankfurt erinnern...

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%