Rüstungsindustrie
Modernisierungsvertrag für „Leopard“-Panzer fertig

Der Modernisierung zahlreicher deutscher „Leopard“-Panzer steht nichts mehr im Wege. Das Bundesfinanzministerium soll ein geheimes Schreiben zum Vorhaben an den Haushaltsausschuss geschickt haben.
  • 0

BerlinEin Vertrag zur Modernisierung von 104 gebrauchten „Leopard“-Panzern für die Bundeswehr ist einer Zeitung zufolge unter Dach und Fach. Wie „Bild am Sonntag“ vorab ohne Angabe einer Quelle berichtete, schickte das Bundesfinanzministerium ein als geheim eingestuftes Schreiben zum Vorhaben in Höhe von fast 760 Millionen Euro an den Haushaltsausschuss. Es handle sich größtenteils um Panzer aus Beständen des Rüstungsunternehmens Krauss-Maffei Wegmann. Diese sollten zurückgekauft und modernisiert werden, um bis 2023 bereitzustehen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rüstungsindustrie: Modernisierungsvertrag für „Leopard“-Panzer fertig"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%