Der Altbundeskanzler steht mit seinem Lob für Wladimir Putin und seiner Kritik an den Wahlbeobachtern offenbar weitgehend allein da. CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe nannte ihn gar „Putins bestbezahlten Minnesänger“.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Schröder ist für mich Symbol eines Politikers, wie man ihn sich wirklich nicht wünschen kann. Für mich ist er schlicht der Verräter der Sozialdemokratie, durch seine Zustimmung zum Beitritt Griechenlands und seiner verheerenden Finanzpolitik der teuerste Kanzler, den unsere Republik je hatte, durch die Annahme eines gutdotierten Jobs bei Gazprom, wo er vermutlich noch nie einen Finger gerührt hat, ein Mann ohne jegliche Moral. Seine jetzige Äußerung zu Putin scheint allerdings zu belegen, dass er nun auch noch einen verminderten Bezug zur Realität hat. Ich vermute, dass unser Land ohne seine geistigen Ergüsse nicht ärmer wird.

  • Eine Schande für Deutschland.

  • An die Redaktion!

    Gehen Sie doch einmal der Information nach wie und von wem Schröder wirklich sein Geld erhält.

    Der Fall Schröder ist doch für die Russen ein abschreckendes Beispiel für die Käuflichkeit westlicher Politiker. Falsch erscheint es ja nicht.

  • Dass Herr Schröder Putin´s Claqueur ist, wäre naheliegend aber der Mann glaubt was er sagt. Als Schröder Kanzler wurde, war Putin der einzige mit dem er sich in Europa deutsch unterhalten konnte und war/ist gewissermassen sein Soulmate in Dialektik. Richtig, er hat den Eid auf das Grundgesetz abgelegt und danach ist ein Demokrat jemand, der Wettbewerb zuläßt und sich dann durchsetzt. Putin hätte mit fairem Wettbewerb schon im Parlament seine Mehrheit verloren und jetzt wäre ein anderer Präsident. Der hätte sich schon vor Jahren vorereiten können. Einen hat er vorsorglich eingesperrt = M.C.
    Wenn man den Fall Wulff zu Schröder weiterdenkt, müßte Schröder jetzt auf seinen Ehrensold verzichten. Er hat unsere Werte verraten. Vorbilder haben ein anderes Format.

  • Ist eigentlich denjenigen, die Schröders Äußerung rechtfertigen, schon mal der Gedanke gekommen, daß Herr Schröder auch ganz einfach hätte schweigen können? Er ist immerhin ein ehemaliger Bundeskanzler, gewählt von Millionen (indirekt) und der außerdem einen Eid auf das Grundgesetz geleistet hat. Was er mit seinen Gerede anrichtet, kann weiter oben nachgelesen werden!

  • Schröder braucht einfach zuviel für seinen Lebensstil, deshalb ist er so blind auf der Geldseite. Doch die jungen Russen werden letzlich ihre Selbstverwirklichungsbasis gegen die alte Mafia bekommen. Putin wird vom Fall Assad lernen müssen.

  • das würde bedeuten, dass putin auch von den nato schergen angegriffen wird.
    russischer frühling, oder was soll das werden?


    http://rt.com/news/cia-blackwater-mossad-syria-037/

  • Na prima, unsere Diplomaten leisten etwas besonderes. Heute war zu lesen, dass man in Berlin von Romney nicht begeistert waere. Cameron wurde beleidigt, in Frankreich regiert demnaechst Hollande. Ob wir uns in Griechenland, Spanien und Portugal Freunde machen, darf bezweifelt werden. Vielleicht glaubt man, man koenne sich Freunde mit sogenannten Rettungsaktionen kaufen.

    Es ist doch einfach nicht plausibel, dass Putin, dem die absolute Mehrheit so oder so sicher war, sich mit Mogeleien noch ein paar mehr Prozent holen wollte. Es sich mit Putin zu verscherzen ist so eine unglaubliche Dummheit, aber anderes als unfassbare Dummheit kann man von deutschen Politikern schon lange nicht mehr erwarten.

  • jawohl, so ist es. wenn der putin einfach seine in euro notierten währungsreserven fallen läßt oder anders gesagt er hilft doch die ganze zeit europa mehr als us und uk dann wäre der euro scho lange geschichte. ne, die schaffen es, dass deutschland mit girchenland pleite ist, aber der rest mit hilfe der ecz die kanne den weg runter gekikkkkt hat. die sollten sich lieber mal die target2 salden von fr nl deuts gegen den süden anschauen. die transferrate ist so hoch dass die exportüberschüsse nicht mehr reichen den süden zu finanzieren. fr nl und deuts. müssen um diesen tranfer aufzubringen nun die ersparnisse anzapfen. einfach mal zero hedge googlen. deprimierende!

  • ach ja, dies angezapften ersparnisse ermöglichen jetzt den kapitaltransfer aus dem süden im nachhinein zu finanzieren neben zinszahlungen für banken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%