Saarländischer CDU-Chef Müller schließt sich CSU-Kritik an
Bosbach rüffelt CSU-Kritiker

Nach Unionsfraktionsvize Merz hat nun auch Saar-CDU-Chef Müller die CSU kritisiert. Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Bosbach hat dafür „keinerlei Verständnis“.

HB BERLIN. Die Kritik an der Zusammenarbeit von CDU und CSU nimmt an Schärfe zu. Der saarländische Ministerpräsident Peter Müller (CDU) unterstützte die an die CSU gerichteten Äußerungen seines Parteikollegen Friedrich Merz, der die Unions-Fraktionsgemeinschaft in Zweifel zog. Unionsfraktionsvize Wolfgang Bosbach (CDU) forderte dagegen ein Ende des unions-internen Streits.

Der «Welt am Sonntag» sagte Bosbach, er habe für die Äußerungen Merz' und Müllers «keinerlei Verständnis». «Merz hat uns ein echtes Ei ins Osternest gelegt.» Als «alter Hase» sollte er eigentlich wissen, dass die Unionsparteien sich nicht gegeneinander profilieren sollten. «Ich schlage vor, dass wir uns mehr mit Rot-Grün beschäftigen».

Zuvor bezeichnete Saar-CDU-Chef Müller es in der «Bild am Sonntag» (BamS) als ärgerlich, «wenn unsere bayerische Schwesterpartei völlig zu Unrecht den Alleinvertretungsanspruch in Fragen der sozialen Gerechtigkeit erhebt».

Trotz des Streits sieht Müller keine Gefahr für den Zusammenhalt der Unions-Fraktionsgemeinschaft. Den großen Knall wird es in der Union nicht geben, sagte er laut BamS. «Richtig ist allerdings, dass CDU und CSU in einzelnen Fragen unterschiedliche Positionen vertreten. Bei der Reform der Sozialsysteme und in der Steuerpolitik ist die CSU viel zögerlicher.»

Ausgelöst wurde die Unruhe innerhalb der Union durch ein Interview, das Unionsfraktionsvize Friedrich Merz dem «Spiegel» gegeben hatte. Darin sagte er: «Was mir bei der CSU und bei Stoiber auffällt, ist, dass sie in Bayern den Prozess der Reformen unglaublich beschleunigen und in der Bundespolitik eher auf der Bremse stehen. Ich verstehe die CSU in diesem Punkt nicht. Vielleicht hat man das Gefühl, man müsse in der Opposition ein bisschen gefälliger sein. Diese Zeiten sind aber vorbei.»

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%