Sachsen: NPD-Fraktion will nicht in Auschwitz gedenken

Sachsen
NPD-Fraktion will nicht in Auschwitz gedenken

Der sächsische Landtag plant eine Reise zum Gedenken an die Opfer des Holocausts - ins frühere Vernichtungslager Auschwitz. Auch die NPD-Fraktion wird nach dem Willen des Parlamentspräsidenten an der Lehrfahrt teilnehmen. Doch die Rechtsextremisten wollen sich nicht einladen lassen.

HB DRESDEN. NPD-Fraktionschef Holger Apfel sagte am Dienstag, kein Mitglied seiner Fraktion werde an solch einer Reise teilnehmen. Auch einer für Ende Januar geplanten Gedenkstunde für die Opfer des Nationalsozialismus wolle man fernbleiben. Zuvor hatte ein NPD-Sprecher erklärt, man sei überrascht und müsse über den Vorschlag beraten.

Landtagspräsident Erich Iltgen (CDU) hatte zuvor erklärt, er sehe eine solche Reise nach Auschwutz auch als Aufarbeitung des Eklats, der sich vor einem Jahr im Dresdner Parlament abgespielt hatte. Damals hatte die rechtsextreme NPD das Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus bei einer Schweigeminute verweigert. „Ich hoffe, dass sich das nicht wiederholt“, sagte Iltgen am Montag. Nun müssten sich die neun NPD-Abgeordneten und die drei Parlamentarier, die kürzlich Partei und Fraktion den Rücken gekehrt hatten, positionieren.

Iltgen schlug vor, eine Delegation in das ehemalige Vernichtungslager zu entsenden. Er hoffe, dass sich daran Abgeordnete aller sechs Landtagsfraktionen beteiligen - wann und in welcher Form, sei noch offen. „Wer einmal dort war, wird die Gräueltaten der Nazis nicht leugnen können“, sagte Iltgen. „Das Vernichtungslager Auschwitz ist ein historischer Ort deutscher Täterschaft.“ Ein Besuch dort könne helfen, „uns und unsere Nachkommen vor der Ideologie zu schützen, die zu Diktatur und Völkermord geführt haben“.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%