Sanktionen
Rekord-Zahl von Strafen für Hartz-IV-Empfänger

Die Arbeitsagenturen haben im vergangenen Jahr so viele Strafen gegen Hartz-IV-Empfänger verhängt wie nie zuvor: Rund 100.000 mehr als im Vorjahr. Doch im Vergleich mit Vorjahren ist die Zahl langsamer angestiegen.
  • 16

BerlinDie „Bild“-Zeitung berichtete unter Berufung auf die Bundesagentur für Arbeit, die Zahl von Sanktionsfällen gegen Hartz-IV-Empfänger sei von 829.375 auf 912.377 gestiegen.

Im Durchschnitt wurden die Leistungen wegen der Sanktionen um 115,99 Euro im Monat gekürzt. Die meisten Strafen wurden dem Blatt zufolge verhängt, wenn jemand trotz Einladung nicht beim Jobcenter erschien und zwar in 582.253 Fällen.

In 147.435 Fällen gab es Sanktionen, weil die Arbeitslosen gegen Pflichten der Eingliederungsvereinbarung verstießen. 138.312 Mal wurden Strafen verhängt, weil die Betroffenen die Aufnahme oder Fortführung einer Arbeit, Ausbildung oder Weiterbildungsmaßnahme verweigerten oder verpassten.

Geld gestrichen wurde dem Bericht zufolge beispielsweise auch einer Mutter bezahlt, die in einer TV-Sendung Geld gewonnen hatte, oder einem Mann, der geerbt hatte.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Michaël Jarjour
Michaël Jarjour
Handelsblatt / Freier Journalist

Kommentare zu " Sanktionen: Rekord-Zahl von Strafen für Hartz-IV-Empfänger"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Lebe auch im Ausland. Kann mir jemand erklaeren ob die Rentner(in) die so zwischen EURO 600.00 und 800.00 erhalten auch Harz Geld bekommen?

  • @wonderland666

    "Warum gibts hier eigentlich keinen EDIT-Button, ich finde die Rechtschreibfehler immer erst wenn ich alles weggeschickt habe..."

    Mir geht es auch so. Das kleine Fenster und dazu bin ich sonst meist in anderen Sprachen unterwegs und dann tippe ich hier was auf deutsch und schon stehe ich wie ein Idiot da. Bin ja auch einer, aber ich moechte dies nicht immer so offensichtlich darstellen ;-)

  • Mein Gott, was für ein Zynismus.
    Wißt Ihr eigentlich, wovon Ihr redet?
    Das ist ja das was Schröder gemacht hat, heute wird jeder Sachbearbeiter, Ing. Sekretärin etc. nach einem Jahr Arbeitslosigkeit zum Hartz IV-Empfänger und den mit den Asozialen, die noch nie in ihrem Leben gearbeitet haben, auf eine Stufe gestellt.
    Und arbeitslos kann jeder werden
    Und Ihr redet ebenso. Wie schrecklich
    Vielleicht sollten einige erst mal ein wenig überlegen.
    Dieses Hartz IV gehört wieder getrennt in Arbeitslose und Sozialhilfe-Empfängr, so wie es frühr war

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%