Schäuble: Deutschland hat die Krise noch nicht hinter sich

Schäuble
Deutschland hat die Krise noch nicht hinter sich

Trotz des derzeitigen Wirtschaftwachstums hat Deutschland die Finanzkrise nach Einschätzung von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble noch nicht überwunden.
  • 0

HB BERLIN. Im Interview mit den ARD-Tagesthemen sagte der CDU-Politiker am Dienstag, die Entwicklung von Konjunktur und Arbeitsmarkt sei zwar ungewöhnlich gut, aber Deutschland müsse sich weiter anstrengen. "Man soll nie zu sicher sein. Man kennt die Ursachen der nächsten Krise nicht", ergänzte der Minister.

Deutschland habe aber aus den Erfahrungen des Jahres 2008 die richtigen Lehren gezogen und habe daher gute Chancen, künftige Krisen besser zu bewältigen. Der Weg der Bundesregierung sei erfolgreich gewesen und werde fortgesetzt, fügte Schäuble hinzu. Darüber herrsche in der Koalition große Einigkeit.

Kommentare zu " Schäuble: Deutschland hat die Krise noch nicht hinter sich"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%