Schattenkabinett
CDU-Politiker wollen Merz als Minister

CDU-Politiker wollen Firedrich Merz als Minister in einem Kabinett Merkel. Baden-Württembergs Finanzminister Stratthaus sagte: „Was Wirtschafts- und Finanzpolitik betrifft, ist Friedrich Merz unser Bester."

HB BERLIN. Führende CDU-Politiker haben den früheren Unions- Fraktionschef Friedrich Merz für einen Posten in einem möglichen Kabinett von CDU-Chefin Angela Merkel ins Gespräch gebracht. Hamburgs CDU-Chef Dirk Fischer und Baden-Württembergs Finanzminister Gerhard Stratthaus betonten in der "Bild am Sonntag", auf Merz' Sachverstand könne man nicht verzichten. Seit Merkel den Finanzpolitiker nach der Bundestagswahl 2002 als Fraktionsvorsitzenden entmachtet hat, gilt ihr Verhältnis als äußerst gespannt. Hamburgs CDU-Vorsitzender Fischer sagte jedoch der "Bild am Sonntag": "Angesichts der schwierigen Aufgaben, die vor uns liegen, müssen wir jetzt alle Kräfte bündeln." Merz' Sachkompetenz sei unbestritten. "Im Kabinett Merkel wäre er eine Bereicherung", sagte Fischer. Baden-Württembergs Finanzminister Stratthaus sagte dem Blatt: "Was Wirtschafts- und Finanzpolitik betrifft, ist Friedrich Merz unser Bester. Es wäre gut, wenn er im Kabinett von Frau Merkel vertreten wäre."

Ernst Hinsken (CSU), Vorsitzender des Tourismusausschusses im Bundestag, hält Merz nicht nur "für eine Galionsfigur der CDU, sondern der gesamten Union. Er wäre eine Bereicherung für jedes Kabinett", sagte der CSU-Politiker der "BamS". Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus (CDU) ermunterte Merz, sich wieder stärker einzubringen. "Natürlich fände ich es gut, wenn er seine persönliche Verärgerung überwinden und sich wieder stärker für das Reformkonzept der Union engagieren würde", sagte er der Zeitung. Merz hatte sich im Oktober 2004 aus der Fraktionsspitze zurückgezogen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%