Schattenkabinett
Machnig soll Superminister in Thüringen werden

Der Staatssekretär im Bundesumweltministerium, Matthias Machnig (SPD), ist in das Schattenkabinett von Thüringens Sozialdemokraten berufen worden. Der 49-Jährige soll „Superminister“ werden.

HB ERFURT. SPD-Spitzenkandidat Christoph Matschie präsentierte Machnig als Mitglied seines Schattenkabinetts am Montag in Erfurt. Machnig soll demnach bei einem SPD-Sieg bei der Landtagswahl am 30. August die Ressorts Wirtschaft, Arbeit, Infrastruktur und Umwelt übernehmen. Er sei ein politisches und strategisches Schwergewicht, der Vordenker einer ökologisch ausgerichteten Wirtschaftspolitik, hieß es.

„Ich will Thüringen zum grünen Motor Deutschlands machen“, sagte Matschie. „Mir ging es darum, den besten strategischen Kopf für diese Aufgabe zu kriegen.“ Machnig, der als ehemaliger Bundesgeschäftsführer der SPD unter anderem die erfolgreichen Bundestagswahlkämpfe 1998 und 2002 organisiert hatte, sagte, der CDU im Bund und in Thüringen fehle es an zukunftsfähigen Konzepten. Sie sei längst nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Die derzeitige Strategie der Partei sei am einfachsten mit den Begriffen „Abtauchen und Aussitzen“ zu beschreiben.

Als Minister werde er sich für die Stabilisierung der industriellen Substanz und für Investitionen im Bereich der grünen Technologie einsetzen. Auf diesem Gebiet könne Thüringen Spitzenreiter in Deutschland werden. Bis zum Abschluss möglicher Koalitionsverhandlungen in Erfurt bleibe er Staatssekretär in Berlin, sagte der 49-Jährige.

Bundesumweltminister Sigmar Gabriel beglückwünschte Matschie zu der Personalentscheidung – „mit einem lachenden und einem weinenden Auge“. Denn er verliere seinen engsten und besten Mitarbeiter, sagte der SPD-Politiker. Thüringen aber gewinne einen exzellenten Kandidaten für das Amt des Wirtschafts- und Arbeitsministers. Machnig habe maßgeblich dazu beigetragen, dass die richtigen Weichen für Arbeit und Umwelt gestellt worden seien und in den letzten Jahren rund 300 000 Jobs in der Umwelttechnik-Branche neu entstehen konnten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%